Drucksache - 2542/V  

 
 
Betreff: Ausbau einer Brache an der Erich-Kästner-Straße mit Angeboten für Kinder (Stadtteil Hellersdorf Süd) (BA-Vorlage Nr. 1846/II)
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:HauptausschussBzStRin JugFam
Verfasser:Dr. Schmidt, Manuela 
Drucksache-Art:Dringlicher AusschussantragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Anhörung
29.06.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
28.09.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Dringlicher Ausschussantrag PDF-Dokument
2.Vorlage zur Kenntnisnahme PDF-Dokument

Begründung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin    19.09.2006

 

 

Vorlage zur Kenntnisnahme

 

für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 28.09.2006

 

 

1. Gegenstand der Vorlage:           Abschlussinformation zum Ersuchen der BVV, DS-Nr. 2542/V aus der 58. BVV vom 29.06.2006

 

Ausbau einer Brache an der Erich-Kästner-Straße mit Angeboten für Kinder (Stadtteil Hellersdorf-Süd)

 

 

2. Die BVV wird um Kenntnisnahme gebeten:

 

In Zusammenarbeit mit der Caspar-David-Friedrich-Oberschule wurde ein Konzept entwickelt, auf der Freifläche Erich-Kästner-Straße/Peter-Huchel-Straße einen Mädchenspielplatz, aus Fördermitteln des Programms Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen - Ost (WUM-Ost), zu entwickeln.
Im weiteren Klärungsprozess wurde festgestellt, dass das Gebiet ausreichend mit Spielplatzangeboten ausgestattet ist (westlich der Fläche ist eine große öffentliche Spielanlage vorhanden), so dass eine Förderung eines weiteren Spielplatzes als nicht sinnvoll angesehen wurde. Versuche, Freie Träger für die Nutzung der Fläche zu gewinnen, sind ebenfalls fehlgeschlagen, so dass eine Fachnutzung für diese Fläche nicht gegeben ist. Entsprechend den Vorschriften des Landes Berlin ist damit diese Fläche an den Liegenschaftfonds zu übertragen.
Für eine kurzfristige Zwischennutzung läuft gegenwärtig die Aktion "Neuland", mit welcher versucht wird, kreative, zeitlich begrenzte Nutzungsideen zu finden.

Der Empfehlung der BVV kann somit nicht gefolgt werden.

 

 

 

 

Dr. Klett                        Dr. Manuela Schmidt

Bezirksbürgermeister         Bezirksstadträtin für Jugend und Familie

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen