Drucksache - 2329/V  

 
 
Betreff: Feriensommer für Marzahner und Hellersdorfer Kinder sichern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:JugendhilfeausschussBzStR FinIm
Verfasser:Pohle, Dagmar 
Drucksache-Art:AusschussantragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
23.02.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Anhörung
29.06.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Ausschussantrag PDF-Dokument
2. Austauschblatt PDF-Dokument
3. VVorlage zur Kenntnisnahme PDF-Dokument

Begründung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin        27.06.06

 

 

Vorlage zur Kenntnisnahme

 

für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 29.06.06

 

 

1. Gegenstand der Vorlage:           Abschlussinformation zum Ersuchen der BVV, DS-Nr. 2329/V aus der 54. BVV vom 23.02.06

 

Feriensommer für Marzahner und Hellersdorfer Kinder sichern

 

 

2. Die BVV wird um Kenntnisnahme gebeten:

 

Trotz intensiver Bemühungen kann dem Ersuchen der BVV nicht in Gänze entsprochen werden.

 

Die Sommerferienaktion 2006 wird durch das Kinder- und Jugendbüro organisiert.

Gemeinsam mit dem Amt für Schule und Sport wurden Sporthallen bzw. Schulhöfe von zentralen Grundschulen in den einzelnen Stadtteilen zur Nutzung durch Ferienkinder vorgeschlagen.

Das Kinder- und Jugendbüro hat den Schulleitern in einer zentralen Gesprächsrunde das Vorhaben des Bündnisses für Kinder zur Feriengestaltung erläutert.

 

Um die Nutzung der Sporthallen zu gewährleisten, muss bei der Sportstättenvergabekommission ein konkreter Antrag eingereicht werden, der letztendlich nur durch die Zustimmung der Schulleitungen als Rechtsträger der Schulen umsetzbar ist. Da die Sporthallen in den Ferien nicht gereinigt werden, müssen zusätzliche finanzielle Mittel eingeplant werden.

 

Am 30.05.06 wurden die Anträge zur Nutzung der Sporthallen eingereicht.  Diese werden zur kostenfreien Nutzung für die sich beteiligenden Schulen genehmigt.

 

Nunmehr liegt folgendes Ergebnis zur Durchführung der Sommerferienaktion 2006 vor:

 

Zusagen:

10G01                 Paavo-Nurmi-GS                  Marzahn-Nord

10G10                 Peter-Pan-GS                     Marzahn-Mitte

10G12                 GS an der Geißenweide                             Marzahn-Süd

 

Für die zusätzlichen Reinigungsleistungen werden Mittel i.H.v. ca. 3,5 T€ benötigt. Diese werden aus dem Kapitel 3736, Titel 51701 bereitgestellt.

 

Ablehnungen:

10G18                 Pusteblume-GS                      Hellersdorf-Nord

10G28                 GS am Hollerbusch                              Hellersdorf-Süd

10G32                 Kiekemal-GS                             Hellersdorf-Ost

 

Begründet werden die Ablehnungen u.a. mit geplanten Baumaßnahmen in den Sporthallen, Sanierungsarbeiten auf den Schulhöfen bzw. noch nicht zu nutzenden neu gestalteten

Außenanlagen.

 

 

Aus der Erfahrung der Organisation der diesjährigen Feriensommeraktion muss konstatiert werden, dass bei einer eventuellen Neuauflage des Projektes im Jahre 2007 eine umfangreichere und regelmäßige Zusammenarbeit der zu beteiligenden Ämter und der Schulen mit dem Kinder- und Jugendbüro erforderlich ist, um Informationsverluste zu vermeiden.   

  

 

 

 

Dr. Klett                        D. Pohle

Bezirksbürgermeister         Bezirksstadträtin für Wirtschaft,

                        Soziales und Gesundheit

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen