Drucksache - 2177/V  

 
 
Betreff: Anbringen eines Verbotsschildes für LKW an der Brodauer/Ecke Waplitzer Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBzStR WirtTiefBürgOrd
Verfasser:Simdorn, Svend 
Drucksache-Art:AntragBericht des BA auf Empfehlung der BVV
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
27.10.2005 
50. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf überwiesen   
Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr Anhörung
09.11.2005 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr vertagt   
14.12.2005 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr Anhörung
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
26.01.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Geschäftliche Mitteilungen der Vorsteherin der BVV Entscheidung
18.10.2006 
111. Geschäftliche Mitteilungen der Vorsteherin der BVV    

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag Fraktion SPD PDF-Dokument
2. Beschlussempfehlung AS BWV PDF-Dokument
3. Bericht des BA PDF-Dokument

Begründung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin    18.10.2006

 

 

Bericht

 

für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am      

 

 

1. Gegenstand des Berichtes:      Abschlussbericht zur Empfehlung der BVV, DS-Nr.2177/V aus der 53. BVV vom 26.01.2006

                       

                        Anbringen eines Verbotsschildes für LKW an der Brodauer/Ecke Waplitzer Straße

 

 

2. Die BVV wird um Kenntnisnahme gebeten:      

 

Die bezirkliche Straßenverkehrsbehörde hat die Schilder vor Ort geprüft und festgestellt, dass das Z 253 mit Zz 1026-35 StVO in der Brodauer Straße Ecke Planitzstraße und in der Dorfstraße Ecke Alt Kaulsdorf vorhanden ist. Ein zusätzliches Aufstellen in der Brodauer Straße Ecke Waplitzer Straße ist somit nicht erforderlich. Der Durchgangsverkehr für Lkw ist mit den vorhandenen Verkehrszeichen untersagt und die Überwachung obliegt der Polizeibehörde.

Durch das Zusatzzeichen wurde der Lieferverkehr zugelassen. Das ist erforderlich da sich in der Brodauer Straße Gewerbe befindet.

 

 

 

 

Dr. Schmidt                        S. Simdorn

Stellvertretende                        Bezirksstadtrat für Wohnen, Bauen,

Bezirksbürgermeisterin                        Bürgerdienste und Ordnung

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen