Auszug - Lokale Agenda 21  

 
 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur und Lokale Agenda 21
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Natur und Lokale Agenda 21 Beschlussart: erledigt
Datum: Di, 18.02.2014 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:20 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Bürodienstgebäude, Raum 001
Ort: Helene-Weigel-Platz 8, 12681 Berlin
 
Wortprotokoll

Papier Strategie 2020 heute erst per E-Mail eingegangen

Papier Strategie 2020 heute erst per E-Mail eingegangen. Herr Hermes ist zu diesem TO-Punkt zu Gast.

 

Herr Ratsch:

Ich hatte im Januar angeregt, Maßnahmen des Naturschutzes allgemein mit aufzunehmen.

 

Herr Hermes:

Dieser konkrete Vorschlag wird eingearbeitet, nicht aber die anderen zehn Seiten.

 

Herr Beiersdorff/ Herr Ratsch:

Im Papier steht viel Konkretes zum Natur- und Umweltschutz, das ist gut. Wenngleich das nicht die Lokale Agenda 21 in Form einer kommunalen Nachhaltigkeitsstrategie ersetzt. Erlebnis Stadtnatur? Was ist geplant?

 

Herr Hermes:

Wird Bestandteil der Bezirkswebseite. Andere Bereiche und Projekte der Lokalen Agenda finden ohnehin parallel statt. Dieses Papier ist sehr konkret, im Teilbereich Umwelt.

 

Herr Leittretter:

Ein sicher sinnvolles Papier, konkretisiert mit  Maßnahmen. Das ist eine Aufzählung von Maßnahmen zum kleinräumigen Naturschutz in Marzahn-Hellersdorf, sinnvoll, aber nicht zwingend, weil vielfältige  mit anderen Umwelteinflüssen vernachlässigt werden, z.B. Feinstaubentwicklung, umweltschädliche Emissionen, wachsende Versiegelung d. Der Gesamtzusammenhang muss wieder eingeblendet werden. Daher der Vorschlag, das Papier im Ausschuss zu konkretisieren.  Der selbst gesetzte Anspruch, kommunale Nachhaltigkeitsstrategie, Umsetzung des ambitionierten Programms Strategie der Biodiversität 2020 für Marzahn-Hellersdorf  kann so nicht eingelöst werden –  partielle Ansätze dazu sind erkennbar.

 

Herr Hermes:

Gern. Gute Idee, das Papier dynamischer werden zu lassen.

 

Frau Böhringer:

Ich vermisse das Wort Evaluation. In welcher Form und in welchen zeitlichen Abständen soll das geschehen?

 

Herr Tanger:

Worauf beziehen sich genannte Strategien?

 

Herr Hermes:

Auf das Berliner Konzept Biodiversität.

 

Frau Schniete:

Finde es schön, dass Universitäten mit eingebunden werden sollen. Es gab ein Studienprojekt an der TU im letzten Jahr: Fassadenbegrünung. Monitoring bzgl. Evaluation?

 

Herr Hermes:

Der Runde Tisch für Umweltbildung schaut einmal im Jahr drauf. Man kann aber darüber nachdenken.

 

BzStGräff:

Wir können uns das auch gern vornehmen als Ausschuss. Anfang 2015 dann.

 

Frau Kern:

Ist das Papier in der BVV schon erschienen?

BzStGräff:

Passiert so schnell wie möglich. Geben das durch das Bezirksamt an die BVV weiter. Vermutlich im März.

 

Herr Ratsch:

Das Papier liest sich wie „Wir tun was“. Aber bis 2050 soll in Berlin Klimaneutralität hergestellt sein. Also – wo stehen wir?

 

BzStGräff:

Wird im nächsten TO-Punkt thematisiert.

 


 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen