Auszug - Forderungen zur weiteren Sportarbeit  

 
 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf
TOP: Ö 2.1.19
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Beschlussart: ohne Änderungen in der BVV beschlossen
Datum: Do, 29.06.2006 Status: öffentlich
Zeit: 17:05 - 21:40 Anlass: Ordentliche Sitzung
Raum: Freizeitforum Marzahn, Arndt-Bause-Saal
Ort: Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin
2513/V Forderungen zur weiteren Sportarbeit (BA-Vorlage Nr. 1852/II)
   
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Ausschuss für SportBzStRin BildKultSport
Verfasser:Köhnke, Marlitt 
Drucksache-Art:AusschussantragVorlage zur Kenntnisnahme
 
Beschluss

Die BVV hat beschlossen:

Die BVV hat beschlossen:

Das Bezirksamt wird ersucht, folgende Forderungen der BVV in der weiteren Arbeit zu berücksichtigen:

Aufgabe der Politik ist es,

·         dass das Bezirksamt in seiner Gesamtheit den Sport als Querschnittsaufgabe betrachtet und fördert,

·         die ständige Zusammenarbeit aller dessen Verantwortungsträger für den Kinder- und Jugendsport zu sichern, vor allem im Interesse ausreichender Sportangebote für alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig ob aus Einkind-, Großfamilien, von Alleinstehenden, Arbeitslosen und  Sozialhilfeempfängern oder aus Familien mit unterschiedlicher kultureller Identität und Tradition stammend,

·         die Chancengleichheit für alle im Prozess der rechtzeitigen Sichtung und Entwicklung von Talenten sowie den chancengleichen Zugang zu entsprechenden Fördereinrichtungen, z.B. - Sportschulen und - internaten, Schul- und Leistungssportzentren zu gewähren, und allen Talenten den Weg in die Eliteschulen des Sports zu öffnen,

·         dass die Jugendämter Sport als konkrete Projektform der Jugendförderung gemäß SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe Kap. fünf) Anerkennen und Angebote gemeinnütziger Sportvereine und freier Träger unterstützen,

·         vorhandene Sportflächen und -stätten - einschließlich der Schwimmbäder zu erhalten, planerisch zu erfassen und mit dem erforderlichen Zuwachs in den entsprechenden Entwicklungs- und Bebauungskonzeptionen festzuschreiben,

·         die zweckentfremdete Nutzung oder Privatisierung von kommunalen Spielplätzen, Sportflächen, Sporthallen und Schwimmbädern zu verhindern,

·         eine bedarfsgerechte Verfügbarkeit sowie vielfältige und flexible Nutzung der Sportstätten ermöglichen.


  Beschluss: 29.06.2006 Bezirksverordnetenversammlung ohne Änderungen in der BVV beschlossen
Termingerecht am 26.09.2006 realisiert Verantwortlich:
BzStRin BildKultSport  
Sachbearbeiter/-in: (alle)  
Termin: 29.09.2006  
Vermerk: alle BzStRe, fed. BildKultSport

Realisierung:

Realisierung:

siehe 60. Sitzung der BVV am 28.09.2006

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen