Presse- und Fototermine: Internationale Wochen gegen Rassismus 2014 von 10. - 23.03.

Pressemitteilung vom 05.03.2014

Vom 10. bis 23. März finden die diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Marzahn-Hellersdorf leistet im Auftrag der BVV seinen Beitrag dazu und bietet erstmalig aus diesem Anlass eine vielgestaltige Veranstaltungsreihe an verschieden Orten an (Siehe Anhang). Das Ziel ist es, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger des Bezirks umfassende zu informieren und für das Thema zu sensibilisieren.
Den Auftakt bildet ein Fachgespräch zum Thema „Rassismus geht uns alle an“ am 10.03. um 15:00 Uhr im Haus Babylon, Klausdorfer Str. 8, geplant. Es wird dabei über die Geschichte des Internationalen Tages und der Internationalen Wochen gegen Rassismus sowie über Erfahrungen mit Alltagsrassismus von Betroffenen informiert. Bezirksbürgermeister Stefan Komoß spricht das Grußwort, für den musikalischen Auftakt sorgt das Duo Oana Kitzu /Dejan Jovanovic mit Roma-Liedern aus dem Balkan.

Am 13.03. um 17.00 Uhr eröffnet Juliane Witt, Bezirksstadträtin für Jugend und Familie, Weiterbildung und Kultur, im Alten Rathaus Marzahn, Helene-Weigel-Platz 8, die Ausstellung „Berliner Tatorte Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“. Die Ausstellung wird vom 10.03. bis 26.03. präsentiert.

Am 20.03. ab 17.00 Uhr wird unter der Regie der weltbekannten William-Forsythe-Company „knotunknot“, eine soziale Choreografie zu Themen des Zusammenlebens in Vielfalt, in Hellersdorf realisiert.

Nähere Informationen und Anregungen zur bundesweiten Aktion finden Sie auch unter:
http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de.

Internationale Wochen gegen Rassismus Marzahn-Hellersdorf 2014

- 07.03.14-23.03.14 -

Datum/Uhrzeit
Ort
Veranstaltung
Veranstalter_in /
Ansprechpartner_in

Bemerkungen

Freitag
07.03.2014

16:30 Uhr
Berliner Tschechow Theater
Märkische Allee 414
12689 Berlin

Theatergastspiel zum Thema Vorurteile und Vorbilder
„Maro“
Maro kommt aus dem Romanes, der Sprache der Roma und heißt Brot. Das Stück handelt von ähnlichen Alltagssituationen mit denen sich die Kinder in ihrer Umgebung auseinandersetzen. Dabei spielt der Broterwerb eine zentrale Rolle, im fiktiven als auch im realen Leben
Stadtteilbüro der Jugendarbeit Marzahn NordWest

Barbara Schünke
Tel. :030 / 902 93 73 14
E-Mail: stab1@web.de

Berliner Tschechow Theater

Alena Gawron
Tel.: 030936 61 078

E-Mail: btt@kulturring.org

Einlass 16:00 Uhr
Eintritt frei

Montag
10.03.2014

15:00 Uhr
Haus Babylon

Stephan-Born-Straße 8
12629 Berlin
Fachgespräch zum Thema „Rassismus geht uns alle an“
mit Grußwort des Bezirksbürgermeisters Stefan Komoß und musikalischer Auftakt mit Roma-Liedern von Duo Oana Kitzu/Dejan Jovanovic

BABEL e. V.
Dr. Mekonnen Shiferaw
Tel.: 030 / 9985891
E-Mail:
babel-berlin@t-online.de

in Kooperation mit der
Integrationsbeauftragten
des BA Marzahn-Hellersdorf
Elena Marburg
Tel.: 030 / 90 293 2060
E-Mail:
elena.marburg@ba-mh.verwalt-berlin.de

Referenten:

Thomas Guthmann, Referent Schule ohne Rassismus, Bundeskoordination

Toan Quoc Nguyen Referent Bildungswerkstatt Migration und Gesellschaft

Dienstag
11.03.2014

08:30-11:00 Uhr
Freizeitforum Marzahn
Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin

Projekt-Bausteine „Sei offen!“ des Projektes Schüssel-Kids, Gewaltfreie Konfliktbewältigung und Toleranz als Schlüsselkompetenzen für Kinder und Jugendliche in Marzahn-Hellersdorf mit der

Klasse 4c der Peter- Pan- Grundschule KJHZ DrehKreuz

des
DRK-Kreisverband Berlin-Nordost e.V.
Lena Rotter
Sella-Hasse-Str. 19/21
12687 Berlin
Tel: 030 / 992 73 97-14
E-Mail: sekretariat@ drk-berlin-nordost.de

außerschulische Jugendbildung im Netzwerk für Demokratie und Courage

in Kooperation mit Peter- Pan- Grundschule

Dienstag
11.03.2014

16:00 Uhr

Vision e.V.
Wittenberger Str. 67
12689 Berlin
Fachgespräch zum Thema
„Asyl- und Flüchtlingspolitik in Deutschland“

Vision e.V.
Emilia Tschursina
Svetlana Hayduk

Tel.: (030) 93 02 44 09

E-Mail: vision-ev@gmx.de

Referent:

Christian Ronneburg

Mittwoch
12.02.2014

08:45-11:15 Uhr

Freizeitforum Marzahn
Marzahner Promenade 55, 12679 Berlin

Projekt-Bausteine „Sei offen!“ des Projektes Schüssel-Kids, Gewaltfreie Konfliktbewältigung und Toleranz als Schlüsselkompetenzen für Kinder und Jugendliche in Marzahn-Hellersdorf,

Klasse 4b der Peter- Pan- Grundschule KLHZ DrehKreuz

des
DRK-Kreisverband Berlin-Nordost e.V.
Lena Rotter
Sella-Hasse-Str. 19/21
12687 Berlin
Tel: 030 / 992 73 97-14
Fax: 030 / 992 73 97-18
sekretariat@ drk-berlin-nordost.de

außerschulischen Jugendbildung im Netzwerk für Demokratie und Courage

in Kooperation mit Peter- Pan- Grundschule

Donnerstag
13.03.2014

14:30 Uhr
Frauentreff HellMa
Marzahner Promenade 41
12679 Berlin

Diskussionsveranstaltung der Reihe „Frauen und Gesellschaft- Wir mischen mit“ zum Thema
„ Rechtsextreme Szene Berlins, Codes, Symbole und Lifestyle“

Frauentreff HellMa
Dr. Irmgard Gilbert
Tel.: 030 / 542 50 57
E-Mail:
frauentreff.hellma@sozialwerk-dfb-berlin.de

Referent:

Matthias Wörsching, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin

Donnerstag
13.03.2014

17:00 Uhr

Altes Rathaus Marzahn
Helene-Weigel-Platz 8
12681 Berlin
Eröffnung der
Ausstellung
„Berliner Tatorte Dokumente rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“

durch Frau Juliane Witt, Bezirksstadträtin für Jugend und Familie, Weiterbildung und Kultur.

FB Kultur des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf
Christina Dreger
Tel.: 030 / 90 293 4136
E-Mail:
christina.dreger@ba-mh.verwalt-berlin.de

und
Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf
Elena Marburg
Tel.: 030 / 90 293 2060
E-Mail:
elena.marburg@ba-mh.verwalt-berlin.de

In Kooperation mit Reachout-
Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus

Die Ausstellung wird vom 10.03.2014 bis 26.03.2014 präsentiert

Montag
17.03.2014
bis
Freitag
11.04.2014
KJFZ „Haus Aufwind“ der JAO gGmbH
Nossener Str. 87-89
12627 Berlin

Ausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung „Demokratie stärken- Rechtsextremismus bekämpfen“

KJFZ „Haus Aufwind“ der JAO gGmbH
Carola Fry
Nossener Str. 87-89
12627 Berlin
Tel.: 030- 99 28 11 50
E-Mail: kjfz-haus-aufwind@jao-berlin.de

in Fortsetzung: verschiedene Informationsveranstaltungen

Mittwoch
19.03.2014

17:00 Uhr

Baukasten
Riesaer Str. 2
12627 Berlin
Nachbarn im Dialog: „Ort der Vielfalt“- Wunsch oder Wirklichkeit?
Überblick zu den Themen Alltagsrassismus, Diskriminierung sowie Demokratieentwicklung im Bezirk
Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade
Irina Warkentin
Hellersdorfer Promenade 17, 12627 Berlin
Tel.: 030 / 99 28 62 87
E-Mail: qm-hellersdorf@stern-berlin.de

Referent:
Dr. Thomas Bryant Polis*- Bezirkliche Koordinierungsstelle gegen Demokratie gefährdende Phänomene Marzahn-Hellersdorf

Donnerstag
20.03.2014

17:00 Uhr
„knotunknot“
Eine Soziale Choreografie zu Themen des Zusammen-lebens in Vielfalt
Unter der Regie der Frederic Forsythe-Company
Frederic-Forsythe-Company & Kuringa Berlin in Kooperation mit der Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf
Elena Marburg
Tel.: 030 /90 293 2060
E-Mail: elena.marburg@ba-mh.verwalt-berlin.de

Kontakt:
Geschäftsstelle des Integrationsbeirates Marzahn-Hellersdorf
z.Hd. Elena Marburg, Alice-Salomon-Platz 3, 12627 Berlin
Telefon: (030) 90293-2060
Telefax: (030) 90293-2055
E-Mail: Elena.Marburg@ba-mh.Verwalt-Berlin.de