Inhaltsspalte

Kiezkochbuch wird am 13.12. vorgestellt

Pressemitteilung vom 02.12.2010

Das Kiez-Kochbuch, entstanden im Rahmen des geförderten Projektes “Gesund im Kiez”, wird am Montag dem 13. Dezember um 11.00 Uhr in der Begegnungsstätte, Walter-Felsenstein Straße 13, vorgestellt (eines der Rezepte in der Anlage). Bei der besinnlichen Gesprächsrundesoll es auch um die gesundheitliche Wirkung von Tee gehen. Dazu gehören eine Teeverkostung und ein kleiner gesunder Snack.

Ein Foto des Buches liegt in der Pressestelle vor und kann gemailt weden.

Nähere Infos unter:
Internet: www.hafen-gruenderinnen.de
Email: kontakt@hafen-frauenzentrum.de
Tel: (030) 93 28 1 32
Fax: (030) 93 66 16 81

Borschtsch

Das Fleisch, am besten aus der Brühe, klein schneiden. Kartoffel in dickere Streifen schneiden, Weißkohl raspeln. Beides in die kochende Fleischbrühe (oder ins kochende Wasser) geben und 15 Minuten kochen. Rote Beete und Karotten in Streifen schneiden oder reiben. Schmalz in einer Pfanne erhitzen und rote Beete darin 10-15 Minuten bei schwacher Hitze andünsten. Tomatenmark (oder klein geschnittene Tomaten), Zucker und Essig hinzufügen und kurz weiterdünsten. Etwas Fleischbrühe dazu gießen und Karotten zugeben. Bei geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten dünsten. Gedünstetes Gemüse in den Topf geben. Fleisch hinzufügen und weitere 5 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Serviert wird Borschtsch mit fein gehackter Petersilie und saurer Sahne.

ZUTATEN
2 l Fleischbrühe oder Wasser
200 g Rindfleisch
2 Lorbeerblätter
1 Zwiebel
200 g Weißkohl
150 g Kartoffel
200 g rote Bete
100 g Karotte
1 EL Tomatenmark (oder 2 Tomaten)
50 g Schmalz
1 EL Zucker
1 EL Essig (3%)
Salz, Pfeffer

Tipp:
Fleischbrühe selber zubereiten: Fleisch mit kaltem Wasser aufsetzen, erhitzen und kurz aufkochen lassen, bis sich Schaum bildet. Den Schaum aus dem Topf entfernen. Das Fleisch mit heißem Wasser erneut aufsetzen und aufkochen. Eine ganze Zwiebel und Lorbeerblätter hinzufügen und bei niedriger Hitze ca. 2 Stunden kochen.