Inhaltsspalte

Presse- und Fototermin am 25.11.: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen - Gewalt kommt nicht in die Tüte!

Pressemitteilung vom 22.11.2010

Marzahn-Hellersdorf beteiligt sich mit einer Reihe von Veranstaltungen zum Thema Gewalt anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen, der im diesen Jahr wiederholt am 25. November 2010 daran erinnert, dass Frauen immer noch viel zu oft Opfer von häuslicher Gewalt werden.
Daher wird die Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ auch Donnerstag, dem 25. November von der Bezirksbürgermeisterin, Dagmar Pohle, dem Bezirksstadtrat für Ökologische Stadtentwicklung, Norbert Lüdtke, dem Bezirksstadtrat für Schule, Sport und Finanzen , Stefan Komoß, und der Bezirksstadträtin für Jugend und Familie, Dr. Manuela Schmidt, unterstützt. Eigenhändig werden sie Brötchen und diverse Backwaren in den Backstops der beiden Kaiser-Filialen in der Marzahner Promenade und Neue Grottkauer Str. einpacken und das Gespräch mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils suchen.

Die Bezirksbürgermeisterin und der Bezirksstadtrat Norbert Lüdtke sind von 10.00 -12.00 Uhr im Kaisers-Backstop in der Marzahner Promenade anzutreffen. Bezirksstadtrat Stefan Komoß stellt sich gemeinsam mit Bezirksstadträtin Dr. Manuela Schmidt in der Kaiser-Filiale, Neue Grottkauer Str., im Kaisers.Backstop ab 9.00 – 11.00 Uhr den Fragen der Bürger und Bürgerinnen, während sie ihnen die Backwaren in den klassischen Tüten für den Antigewalt-Tag mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ einpacken.

Sie informieren, gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten, den Vertreterinnen des Frauenbeirates, des FrauenNetzes und des Arbeitskreises Marzahn-Hellersdorf gegen häusliche Gewalt über die Möglichkeiten zur Prävention von häuslicher Gewalt sowie die nötige Zivilcourage und Hilfsangebote im Bezirk.
Dazu wurden die wichtigsten bezirklichen und außerbezirklichen Hilfsangebote in der Informationsbroschüre mit dem Titel „Augen auf bei häuslicher Gewalt“ zusammengetragen und in vier weiteren Sprachen – neben der deutschen Sprache, nämlich in Russisch, Vietnamesisch, Polnisch und Englisch übersetzt. Die Broschüre wird am diesen Tag zum ersten Mal verteilt werden, da sie eben frisch aus dem Druck gekommen ist.
Außerdem wird vor dem Rathaus auf dem Alice-Salomon-Platz auch in diesem Jahr wieder die Fahne von TERRE DES FEMMES e.V. „Nein zu Gewalt an Frauen“ gehisst. Damit beteiligt sich der Bezirk Marzahn-Hellersdorf an der bundesweiten Aktion, um ein Zeichen gegen die Verletzung der Menschenrechte der Frauen zu setzen.

Pressekontakt: Snezana Sever, Gleichstellungsbeauftragte des Bezirkes, Tel.: 90293-2050 und per Mail: snezana.sever@ba-mh.verwalt-berlin.de

Snezana Sever