Inhaltsspalte

Der 1. Kinderstadtplan für Marzahn NordWest liegt vor – Bezirksbürgermeisterin unternahm mit Kindern Rundgang über Spielplätze

Pressemitteilung vom 12.11.2010

Der erste 1. Kinderstadtplan für Marzahn NordWest wanderte am 12. November bei einem Presserundgang druckfrisch in die ersten Kinderhände. Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle war schon dabei, als vor ein paar Monaten das Projekt „BLiQ – Bewegtes Leben in Marzahn NordWest“ gemeinsam mit Kindern der umliegenden Kitas startete. Zuerst entstanden „Bewegte Wege“: die Kinder zeichneten mit Kreide ihre Vorstellungen auf den Gehweg und Künstler setzten dann die Ideen dauerhaft um. Bunte Blumen, Fußabdrücke, Hüpfelemente und Zahlen laden nun zu einem vergnügten, „bewegten“ und abwechslungsreichen Spaziergang ein und sind eine attraktive Alternative zur Fahrt mit dem Buggy oder mit dem Auto.
Gefragt sind in den nächsten Monaten auch die Winterspielplätze, wo Kinder sonntags unter Aufsicht geschulter Trainer/innen in Turnhallen viel Gelegenheit haben, sich mal so richtig auszutoben. Dazu sind natürlich auch die Eltern herzlich eingeladen. „Dieses Projekt kommt unseren vielen jungen Familien zugute. Zu schultern war es nur durch die gut vernetzte Zusammenarbeit aller Akteure. Wir haben dadurch nicht nur Orte gefunden, wo sich die Kinder austoben können, gleichzeitig bietet das Projekt auch für die Eltern Gelegenheit sich zu treffen und aus zutauschen. Gerade für Alleinerziehende ist das wichtig“, freut sich Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle.

Die Frage „Wohin gehen wir heute Nachmittag? Lässt sich ab sofort mit Hilfe des Kinderstadtplans schnell klären. Der Plan ist besonders für die Kleinsten im Alter bis zu sechs Jahren gedacht und wird gegenwärtig an die umliegenden Kitas verteilt. Eine Skizze auf der einen Seite, Fotos von Spielplätzen auf der anderen Seite – mit dem Plan in der Hand können die Kinder ihren Eltern zeigen, wo sie gerne hingehen möchten. Der Kinderstadtplan Marzahn NordWest, der alle Spielplätze und weitere Lieblingsorte für Kinder und ihre Familien abbildet, macht es möglich. Die Mädchen und Jungen erkunden so ihren Stadtteil und finden viele Anregungen für die Freizeit. Dies ist das zentrale Ziel des Projektes „BLiQ – Bewegtes Leben in Marzahn NordWest.“ „BLiQ“ und seine vielen Partner/-innen haben in den vergangenen Wochen alle für Kinder und ihre Familien interessanten Orte zusammengetragen und freuen sich nun, das Endergebnis präsentieren zu können.

Die Erstellung des Kinderstadtplans ist ein Resultat der Zusammenarbeit im Projekt BLiQ – Bewegtes Leben in Marzahn NordWest, wo viele Einrichtungen zusammen die Bewegten Winter- und Sommerspielplätze und Events wie das „Brückenfest“ und den „Olympischer Tag der Generationen“ gestaltet und die „bewegten Wege“ eingerichtet haben. Mitgearbeitet und kooperiert haben auch das Gesundheits-, Umwelt-, Tiefbau- und Jugendamt, die Kindertageseinrichtungen und weitere Institutionen im Quartier.
Herausgeber des Kinderstadtplans ist der Kinderring Berlin e.V., der unter anderem im „Kinderkeller“ „bewegte Winterspielplätze“ anbietet. Finanziell wurde die Erstellung durch das Quartiersmanagement Marzahn NordWest im Rahmen des Programms Soziale Stadt ermöglicht. Die Auflage des Kinderstadtplans beträgt 7.000 Stück, so dass der Plan sehr breit an alle Familien in Marzahn NordWest kostenlos ausgegeben werden kann.

Es handelt sich um eine Karte des Gebietes Marzahn NordWest im Format DIN A-3, in der die wichtigsten Anlaufpunkte für Kinder im Alter bis zu sechs Jahren, die zur Bewegung im Alltag anregen, aufgeführt werden. Dies sind Spielplätze, Kindertageseinrichtungen, Freizeiteinrichtungen sowie einzelne besondere Orte. Zu diesen zählen die “bewegten Wege”, aber auch Lieblingsorte wie die “Geister” (Borkheider Str./Belziger Ring), die “Blume” (Seelgraben) u. v. m.
Die Gestaltung ist ähnlich dem Kinder- und Jugendstadtplan (Quartiersagentur, 2007), jedoch mit einer Ausrichtung auf die Zielgruppe im Vorschulalter: einige Orte werden mit Fotos dargestellt, für Ortstypen werden eingängige Symbole verwendet, auf der Vorderseite wird sehr wenig Text verwendet – dies dient auch der Verwendbarkeit für Familien mit geringen Deutschkenntnissen. Die Rückseite enthält notwendige und hilfreiche Informationen für die Eltern.

Die Verteilung erfolgt vorrangig über die Kindertageseinrichtungen, aber auch über viele weitere öffentliche Anlaufstellen im Quartier.
Für Rückfragen und weitere Informationen:
Gesundheit Berlin-Brandenburg, Maren Janella, Tel.: 030 – 44 31 90 76,
janella@gesundheitberlin.de, www.bliq.gesundheitberlin.de