Inhaltsspalte

Warum bleibt der Mensch gesund? - 32. FORUM SUCHTHILFE am 01.12. im Park-Hotel Berlin Schloss Kaulsdorf

Pressemitteilung vom 11.11.2010

Der Suchtverbund Marzahn-Hellersdorf lädt am Mittwoch, dem 01. Dezember von

14.00 – 16.00 Uhr ein zu seinem 32. Forum in den Terassensalon des Park-

Hotels Berlin Schloss Kaulsdorf, Brodauer Straße 33/35 in 12621 Berlin

Kaulsdorf. Im Mittelpunkt steht das Thema „Warum bleibt der Mensch gesund? –

Salutogenese oder die Aktivierung meiner Schatzkiste“. Heike Kuhl – zertifizierter

Coach und Systemische Familien-Sozialtherapeutin aus Berlin – greift diese

Denkweise auf und zeigt, wie man mit dem salutogenetischen Ansatz in Alltag und

Beruf Stress und anderen gesundheitsrelevanten Faktoren begegnet.

Kennen Sie das: „Die Präsentation muss bis 11.00 Uhr fertig sein! Der Mailordner quillt über! Kollege Krätzmann soll mich mit seinen Problemen endlich in Ruhe lassen! Heute muss ich die Kinder pünktlich abholen! Die Hemden müssen noch aus der Reinigung geholt werden! Und das Angebot für Müller sollte gestern raus sein … puh … und ich habe noch keine Weihnachtsgeschenke!!!!“
Es war der amerikanisch-israelische Wissenschaftler Aaron Antonowsky, der sich zum Ausgangspunkt seiner Forschungen fragte: Warum bleiben Menschen – trotz vieler potentiell gesundheitsgefährdender Einflüsse – gesund? Wie schaffen sie es, sich von Erkrankungen wieder zu erholen? Was ist das Besondere an Menschen, die trotz extremster Belastungen nicht krank werden? Für diesen Arbeitsansatz prägte Antonowsky den neuen Begriff der Salutogenese (salus, lat. Heil, Glück und Genese, griech. Entstehung), um den Gegensatz zur bisher dominierenden „Pathogenese“ des biomedizinischen Ansatzes hervor zu heben.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen. Es gibt reichlich Zeit für eine ausgiebige Diskussion!