Silber für Kleingartenanlage Am Fuchsberg beim Bundeswettbewerb

Pressemitteilung vom 18.10.2010

Beim 22. Bundeswettbewerb 2010 „Gärten im Stadtbau – Leben und begegnen im Garten“ wurde die Kleingartenanlage „Am Fuchsberg“ des Bezirksverbandes Berlin-Marzahn der Gartenfreunde e.V. – gelegen in Biesdorf-Süd an der Alfelder Straße – für ihren Beitrag mit Silber prämiert.

An diesem Wettbewerb beteiligten sich 27 Städte und Gemeinden mit ihren 28 über die Landesverbände und Kommunen gemeldeten Kleingartenanlagen. Der Bundeswettbewerb wurde durch das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung und den Bundesverband der Gartenfreunde e.V. ausgelobt. Die Veranstalter der Wettbewerbs betonten, dass es beim 22. Bundeswettbewerb nicht allein um das ökologische Gärtnern oder Formen der Kleingartengestaltung und Nutzung ging, sondern auch soziale und stadtentwicklungspolitische Aspekte eine maßgebliche Rolle spielten.

Für den Beitrag der Kleingärtnerinnen und Kleingärtner der KGA „Am Fuchsberg“ wurde besonders hervorgehoben, dass durch die Begrenzung der einzelnen Gärten mit halbhohen Ligusterhecken in Verbindung mit großzügigen öffentlichen Wegen und einer guten Aufteilung der Eindruck entsteht, in einem Park zu sein. Der inzwischen nicht nur in ganz Berlin bekannte Schaukräutergarten fand besondere Beachtung. Die Kooperation mit einem nahe gelegenen Gymnasium und die Ausstattung des Kräutergartens für Menschen mit Sehbehinderungen fanden Beachtung. Ebenso fand der nicht in allen Bezirken vorhandene Kleingartenbeirat des Bezirksamtes besondere Erwähnung.
Das Bezirksamt Marzahn-Hellerdorf gratuliert den Gärtnerinnen und Gärtner der Anlage „Am Fuchsberg“ recht herzlich und stellt mit Stolz fest, dass sich nun bereits die dritte Kleingartenanlage im Bezirk erfolgreich an dem nur alle vier Jahre ausgetragenen Bundeswettbewerb beteiligt hat.
Nähere Infos unter Tel.: 5453163
Ein Foto liegt in der Pressestelle vor und kann gemailt werden.