Inhaltsspalte

„Wunschbriefkasten“ im FFM - Heidi Weigelt am 12.02. zu Gast bei Barbara Kellerbauer

Pressemitteilung vom 01.02.2010

Viele kennen sie nicht nur aus der DDR-Unterhaltungssendung „Der Wunschbriefkasten“, den sie ca. 200 Mal moderierte, auch als Schauspielerin war Heidi Weigelt in vielen Fernsehspielen und -filmen zu erleben. Mit Produktionen wie „In Sachen Adam und Eva“ (1969), „Schwester Agnes“ (1975) oder „Ein Zimmer mit Ausblick“ (1978) feierte sie Erfolge. Im sächsischen Blumenroda bei Borna geboren, studierte sie in Berlin an der an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und an der Humboldt-Universität Kultur- und Theaterwissenschaften. Nach einem dreijährigen Engagement am Staatstheater in Dresden arbeitete Heidi Weigelt freiberuflich als Schauspielerin und Moderatorin in Berlin. Im Wechsel mit dem Moderatoren-Duo Uta Schorn und Gerd E. Schäfer moderierte sie 17 Jahre lang an der Seite von Heinz Rennhack und später Lutz Jahoda den beliebten „Wunschbriefkasten“. Ihr ging es wie vielen Schauspieler/innen, nach der Wende war es nicht so einfach im TV-Geschäft. Aber sie hat es geschafft, wurde als Synchronsprecherin gebucht und erhielt Rollen in Serien wie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Liebling Kreuzberg“ und als Sekretärin Sybille Mohr alias Möhrchen in der RTL-Justizserie „Hinter Gittern“. Doch ihre Liebe für das Theater hat sich Heidi Weigelt bewahrt, wo und was sie gerade spielt, das erfahren die bestimmt bei Barbara Kellerbauer und hoffentlich auch ein bisschen mehr über die private Heidi Weigelt. Freitag, 12. Februar um 20.00 Uhr, Studiobühne, Eintritt: 12, -/9,-Euro