Inhaltsspalte

Schlosskonzert und Ausstellungseröffnung im Schloss Biesdorf am 07.02.

Pressemitteilung vom 22.01.2010

„Verklungene Tage“, so lautet der Titel des romantischen Konzertes für Violoncello und Klavier, das am Sonntag, 07. Februar um 11.00 Uhr im Schloss Biesdorf stattfindet. Cellist Hans-Joachim Scheitzbach und Pianist Henrik Heilmann spielen Werke von F. Mendelssohn-Bartholdy, P. Tschaikowski, G. Sammartini, u. v. m.
Hans-Joachim Scheitzbach ist Solocellist an der Komischen Oper Berlin. Bekannt wurde er vor allem als Solist für seine Interpretation zeitgenössischer Kompositionen und erhielt für diesen Einsatz mehrere Auszeichnungen. Konzertreisen führten ihn in zahlreiche europäische Länder.
Der Berliner Pianist Henrik Heilmann debütierte 2002 bei den Salzburger Festspielen und seit dem gab er zahlreiche Konzerte in ganz Europa.
Zum Konzertbeginn wird die Ausstellung „Allegorien“ mit Bildern und Objekten von Andreas Noack eröffnet. Die Laudatio hält Bernd Heimberger.

Eintritt: 7,-Euro, ermäßigt 5,-Euro