Countdown 2010 und Ausstellung „Wandlungen einer Landschaft“

Pressemitteilung vom 28.12.2009

Die Vollversammlung der Vereinten Nationen legte fest, das Jahr 2010 als Internationales Jahr der biologischen Vielfalt zu erklären. Unter dem Slogan „Biologische Vielfalt ist Leben“ wird im Jahre 2010 eine globale Allianz zur Förderung des Lebens auf der Erde geformt. Experten schätzen, dass das Tempo des Artenverlustes in Zeiten sich schnell verändernder Umweltbedingungen durch menschliche Einflüsse um etwa das tausendfache erhöht ist als es natürlicherweise der Fall wäre. Ziel der Kampagne soll sein, für das Thema „biologische Vielfalt“ erhöhte Aufmerksamkeit zu erzielen, um den immer weiter voranschreitenden Verlust an Ressourcen zu stoppen. Das Bezirksamt hat beschlossen, diesem „Countdown 2010“ genannten Projekt beizutreten. Folgende Zielsetzungen werden damit verbunden:

1. der „Countdown wird in den Gremien des Bezirkes bekannt gemacht.
2. Naturschutzverbände und die lokale Agenda 21 werden in Projekte eingebunden.
3. Zur Stärkung des Biotopverbundes werden Hilfsmaßnahmen für Zielarten durchgeführt (Zielarten: Rotbauchunke und Abendsegler).
4. Das Ziel, die Biodiversität zu stärken, wird in die nachhaltige Bewirtschaftung der Bezirksflächen integriert.
5. Die Countdown 2010 Erklärung und das Biodiversitätsziel werden mit einer intensiven Öffentlichkeitsarbeit begleitet.

Im kommenden Jahr werden zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk die Erhaltung der biologischen Vielfalt aufgreifen und für das Anliegen werben. Einen ersten Anfang bilden die Marzahner Gesundheitstage in Eastgate am 14. und 15. Januar. Dort wird bereits auf den Schwerpunkt des Natur- und Landschaftsschutzes des kommenden Jahres hingewiesen.

Die Ausstellung „Wandlungen einer Landschaft“ – erarbeitet anlässlich des Umweltfestes 2009 – wird vom 18.Januar bis 19. Februar im Foyer des Alten Rathauses Marzahn am Helene-Weigel-Platz 8 erneut präsentiert und durch den Bezirksstadtrat für Ökologische Stadtentwicklung, Norbert Lüdtke, am Montag, dem 18.Januar um 11.00 Uhr eröffnet. Am Beispiel des Wuhletals wird deutlich, welch wechselvolle Entwicklung die Landschaft im Bezirk durchläuft und wie der Wert für die biologische Vielfalt sich wandelt.