Neuer Kulturkalender Marzahn-Hellersdorf stellt Kino als Kulturort vor

Pressemitteilung vom 28.12.2009

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel wurde die neue Ausgabe des Kulturkalenders Marzahn-Hellersdorf für das erste Quartal 2010 ausgeliefert. An rund 150 Abgabeorten, darunter allen Veranstaltungsorten, ist die Programmzeitschrift kostenlos erhältlich.

Die Vorstellung verschiedener Chöre aus dem Bezirk in der Herbstausgabe des Kulturkalenders hatte zu so positiven Reaktionen geführt, dass auch im neuen Heft noch drei weitere Chöre vorgestellt werden, darunter das Gospel-Kollektiv Mahlsdorf. Hauptthema der neuen Ausgabe sind jedoch Kino und Film. Ja, auch in diesem Stadtbezirk leben Stars, die man von der Kinoleinwand und aus dem „Pantoffelkino“ kennt. Beispielhaft werden Peter Bause und Renate Geißler in Porträts vorgestellt.

In einer Kinogeschichte wird herausgestellt, dass die Kinowelt in Marzahn-Hellersdorf nicht erst mit den großen „Multiplex-Kinos“ begann. Da waren das Sojus, von dem leider noch niemand sagen kann, was aus dem Gebäude wird, das Kino BIO in Biesdorf oder die Volkslichtspiele in Kaulsdorf. Alles längst ersetzt durch die großen Kinopaläste. Doch daneben gibt es noch das Programmkino Kiste oder Kinoaufführungen in der Parkbühne Biesdorf oder dem „Balkonkino“. Den Kulturkalender kann man inzwischen auch im Internet finden. Unter www.kultur-kalender.info sind die aktuelle Ausgabe, sowie alle vorherigen Hefte zu finden.

Aber natürlich gibt es weiterhin auch die Möglichkeit, ihn im Abonnement für 8,- Euro pro Jahr per Post zu erhalten. Bestellungen unter Tel. 54707352.
Ansprechpartner beim Kulturring in Berlin e.V.:
Redaktion Kulturkalender, Rosemarie Eckhardt

Tel. 54707350, E-Mail: kulturforum@kulturring.org