Girls' Day - Preis für Konrad-Wachsmann-Oberschule

Pressemitteilung vom 16.12.2009

Nun schon zum fünften Mal wurden in Berlin Schulen und Einrichtungen, die beim Mädchenzukunftstag besondere Wege gegangen sind und damit Erfolg hatten, mit den Girls’ Day – Preisen geehrt.
In diesem Jahr wurden die Preise anlässlich der Fachtagung “Mädchen nutzen ihre Stärken!” verliehen, die Bilanz zog über zehn Jahre Girls’ Day in Berlin.

Staatssekretär Dr. Jens-Peter Heuer überreichte den 1. Preis in Höhe von 500 Euro an die Konrad-Wachsmann-Oberschule in Marzahn-Hellersdorf. Die Realschule engagiert sich seit einigen Jahren nachhaltig für den Mädchenzukunftstag.

Bereits zum 3. Mal wurde ein Projekttag zur Berufswahl für die 8. Jahrgangsstufe an durchgeführt. Die Schule baut in ihrem Programm auf Nachhaltigkeit bzw. Erweiterung des Berufsspektrums von männer- und frauentypischen Berufen. Während die Mädchen Girls´ Day -Veranstaltungen besuchten, stellten die Jungen ihre Teamfähigkeit an 5 Stationen für einen Haushalts(s)pass unter Beweis.

So lernten sie die Zubereitung eines gesunden Frühstücks und waren mit Bügeln, Nähen oder Fensterputzen beschäftigt. Neu war im letzten Schuljahr die geschlechtergetrennte Auswertung, die fachübergreifend in den Unterrichtsfächern ITG/Berufsorientierung stattfand. Die Jungen erzählten in einem Tagebuch ihre Eindrücke, die Mädchen präsentierten ihre Erlebnisse in Kleingruppen.

Anne Schmidt, Huong Viet Nguyen Thi und Jessica Weisze stellten ihre Girls´ Day- Veranstaltung bei der Deutschen Welle den Eltern in der Gesamtelternversammlung vor. Ihnen gefiel, dass sie technische Geräte benutzen, einen Film selbst herstellen und diesen mit nach Hause nehmen durften. Alle drei Mädchen möchten später in diesem Berufsfeld arbeiten. Jennifer Hornauer dagegen besuchte das 1. Feldjägerbataillon 350 und könnte sich eine berufliche Zukunft in der Bundeswehr gut vorstellen.

Mädchen, die sich für den Girls´ Day interessieren, können über das Sekretariat der Konrad-Wachsmann-Schule (Tel.-Nr. 9918101) mit den oben genannten Schülerinnen und der Lehrerin Frau Andrea Klemm Kontakt aufnehmen.