Keine Sprechstunde im Bereich Beistandschaften im Jugendamt

Ab Mittwoch, dem 2. bis Freitag, dem 25. Januar 2019 finden im Bereich Beistandschaften im Jugendamt Marzahn-Hellersdorf in der Riesaer Str. 94, 12627 Berlin, keine öffentlichen Sprechstunden statt.

Die Schließung steht im Zusammenhang mit der Erhöhung der Mindestunterhaltsbeträge für Kinder und Jugendliche und der damit verbundenen Anpassung der Düsseldorfer Tabelle zum 1. Januar 2019.

Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf vertritt als Beistand die Unterhaltsinteressen von ca. 6.500 Kinder und Jugendlichen und muss deren Ansprüche in dieser Zeit fristgemäß geltend machen.

Die nächste öffentliche Sprechstunde wird dann wieder planmäßig am 29. Januar 2019 stattfinden.

Der Bereich ist unter der oben genannten Postanschrift oder per Mail unter unterhalt@ba-mh.berlin.de erreichbar. Schreiben können auch im Hausbriefkasten in der Riesaer Str. 94 eingeworfen werden.

In dieser Zeit sind auch keine Beurkundungen, Vaterschaftsanerkennungen, Unterhaltsverpflichtungen oder Sorgeerklärungen, möglich. Dies wird bei der Terminvergabe für die Beurkundungen berücksichtigt. Bürgerinnen und Bürger haben in der Zeit auch die Möglichkeit, Beurkundungen in den Standesämtern oder bei Notaren vornehmen zu lassen, was jedoch mit Kosten verbunden wäre.