Inhaltsspalte

Sanierung und Sperrung von Straßen

Baustellenabsperrung
Bild: DOC RABE Media - Fotoliacom

Umstellung der Verkehrsführung während Baumaßnahme in der Hellersdorfer Straße

In der Hellersdorfer Straße an der Einmündung Neue Grottkauer Straße und an der Kreuzung zur Alten Hellersdorfer Straße kommt es auf Grund von Straßensanierungsmaßnahmen und den Arbeiten zur Verlegung von Leerrohren für die neue Straßenbeleuchtung innerhalb der bereits vorhandenen Baustelle zu einer veränderten Verkehrsführung.

Seit Mittwoch, dem 29. September 2021, wird der Verkehr in der Hellersdorfer Straße auf die östliche Fahrbahn umgeleitet. Die Neue Grottkauer Straße ist ab diesem Zeitpunkt wieder von der Hellersdorfer Straße aus erreichbar. Die Alte Hellersdorfer Straße wird zur Einbahnstraße und ist von der Hellersdorfer Straße aus nicht erreichbar. Der Bus fährt weiter die Umleitung durch die Cottbusser Straße. Fußgängerinnen und Fußgänger, Radfahrerinnen und Radfahrer sind davon nicht betroffen.

Eine Umleitung ist nicht ausgeschildert. Verkehrsteilnehmende nutzen zur Umfahrung der Baustelle weiterhin die Heinrich-Grüber-Straße, die Riesaer Straße und die Hönower Straße.

Es handelt sich hier um eine schon lange geplante Investitionsmaßnahme.

Beginn der Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt der Lemkestraße

Update: Am Montag, dem 14. Dezember 2020 beginnen die Bauarbeiten im ersten Bauabschnitt (BA) Neubau der Lemkestraße, von der Linderhofstraße bis zur Sudermannstraße mit den bauvorbereitenden Maßnahmen zur Verkehrssicherung der Baustelle, dem Fräsen der Baumstubben und der Ausführung von Suchschlitzen. Im Anschluss erfolgt der Neubau der beiden Gehwege und die Erneuerung der beidseitigen öffentlichen Beleuchtung.

Dafür wird die Lemkestraße für den Verkehr voll gesperrt. Die Zufahrten zu den Grundstücken bleiben für die Anliegerinnen und Anlieger erhalten. Es kann jedoch, je nach Bauphase, zu Einschränkungen kommen. Diese werden mit einer ausreichenden Vorlaufzeit angekündigt und mit den Anliegerinnen und Anliegern abgestimmt. Das Parken im Baustellenbereich wird in den gekennzeichneten Abschnitten nicht möglich sein.
Die voraussichtliche Bauzeit für den ersten BA ist aktuell bis zum 30. Juli 2021 geplant. Die Weiterführung der Arbeiten im Fahrbahnbereich erfolgt erst nach Abschluss der Erneuerung des Regenkanalsystems durch die Berliner Wasserbetriebe. Eine temporäre Aufhebung der Sperrung erfolgt über die Weihnachtsfeiertage bis zum Ende der Schlechtwetterperiode.
Das Straßen- und Grünflächenamt bittet für die entstehenden Verkehrseinschränkungen und Unannehmlichkeiten bei allen Anliegerinnen und Anliegern und den Verkehrsteilnehmern um Verständnis.

Im November 2020 beginnen mit der Baufirma STRATIEF- Straßen und Tiefbau GmbH, die Bauarbeiten im 1. Bauabschnitt der Lemkestraße in Mahlsdorf. Von der Linderhofstraße bis zur Sudermannstraße, wird mit dem Bau der Gehwege und der Bordsteinführungen sowie der Konstruktion der vergrößerten Baumscheiben zum Schutz der Wurzeln für die zu erhaltenden Bäume begonnen.

Nach Beendigung der Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe in 2021 wird im Anschluss der Fahrbahnneubau erfolgen.

Eine Umleitungsstrecke wird aktuell erstellt und voraussichtlich über die Hönower Straße und Landsberger Straße sowie Dahlwitzer Straße/Hoppegartener Straße geführt.
Die BVG ist vom 1. Bauabschnitt nicht betroffen.

Die Baukosten liegen aktuell bei ca. 650.000 Euro.

Das Straßen- und Grünflächenamt bittet für die entstehenden Verkehrseinschränkungen bei allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern um Verständnis.