Drucksache - DS/1121/VIII  

 
 
Betreff: Markierung von Parkplätzen am Rolandseck
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BVO Bündnis 90/Die GrünenBVO Bündnis 90/Die Grünen
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungAntrag zur Beschlussfassung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.02.2019 
27. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste Entscheidung
26.03.2019 
27. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste im Ausschuss abgelehnt   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag BVO Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht zu prüfen, inwiefern der Parkraum auf dem Parkplatz zwischen Rolandseck, Waldowallee und Köpenicker Allee durch Markierung von Stellplätzen oder auch bauliche Maßnahmen effizienter genutzt werden kann.

 

Begründung:

Private Fahrzeuge auf öffentlichen Verkehrsflächen zu parken, ist offensichtlich auf Grund einer begrenzten Anzahl an Stellplätzen auf privaten Grundstücken notwendig. Da öffentlicher Raum in einer wachsenden Stadt begrenzt ist und einem hohen Nutzungsdruck unterliegt, sollte er effizient genutzt werden. Die auf dem Parkplatz zwischen Rolandseck, Waldowallee und Köpenicker Allee abgestellten Fahrzeuge nutzen den Parkraum dem Augenschein nach ineffizient. Es bleibt eine überbreite Zuwegung zwischen Waldowallee und Köpenicker Allee bestehen. Es lohnt daher zu überlegen, wie durch Markierungen oder bauliche Maßnahmen der Parkraum effizienter genutzt werden kann.

 

Quelle: Geoportal Berlin / Digitale farbige Orthophotos 2018 (DOP20RGB) und Planunterlage

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen