Drucksache - DS/0453/VIII  

 
 
Betreff: Geschulte Beratung für queere Menschen und deren Angehörige
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
  BzStRin FamJugGesBüD,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
16.11.2017 
13. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Jugendhilfeausschuss mitberatend
05.12.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Jugendhilfeausschusses vertagt   
21.02.2018 
15. (Sonder-) Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Jugendhilfeausschusses (gemeinsam mit dem Ausschuss Gleichstellung und Inklusion) erledigt   
Gleichstellung und Inklusion mitberatend
06.12.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Gleichstellung und Inklusion (gemeinsame Sitzung mit dem Ausschuss Schule und Sport) vertagt   
03.01.2018 
13. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Gleichstellung und Inklusion vertagt   
21.02.2018 
14. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Gleichstellung und Inklusion (gemeinsam mit dem Jugendhilfeausschuss) erledigt   
Wirtschaft, Arbeit und Soziales und Gemeinwesen Entscheidung
13.12.2017 
13. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Wirtschaft, Arbeit und Soziales und Gemeinwesen vertagt   
11.01.2018 
14. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Wirtschaft, Arbeit und Soziales und Gemeinwesen vertagt   
08.02.2018 
15. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Wirtschaft, Arbeit und Soziales und Gemeinwesen vertagt   
08.03.2018 
16. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Wirtschaft, Arbeit und Soziales und Gemeinwesen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
15.03.2018 
17. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
13.06.2019 
32. Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
Empfehlung_DS-0453-VIII_JHA+GlsInkl an WiArbSozGwf  
Dringl. BE WiArbSozGw PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Das Bezirksamt wurde ersucht,

 

einen Fachtag zum Thema „Queere Menschen und ihre Angehörigen“ durchzuführen. Dabei sollen auch Einrichtungen außerhalb der Bezirksverwaltung, wie zum Beispiel das Jobcenter Lichtenberg, einbezogen werden.

 

Ein Focus soll auf dem Umgang mit Transgender Personen und deren Familien sowie dem erhöhten Suizidrisiko von queeren Jugendlichen liegen.“

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Am 08.04.2019 traf sich eine kleine selbstorganisierte Vorbereitungsgruppe, bestehend aus der Gleichstellungsbeauftragten, der Ansprechpartnerin für Diversity und einer Jugendamtsvertreterin.

 

Es wurden erste Ideen und Vorstellungen zur Umsetzung der Drucksache gesammelt:

 

  1. Dem Anspruch eines Fachtages für queere Menschen und ihre Angehörigen, ohne eine Eingrenzung der Zielgruppe, bedeutet eine Dimension, die von der selbstorganisierten Kleingruppe nicht umgesetzt werden kann. Es wird eine überschaubare Fachveranstaltung vorbereitet, die sich an mit dem diesem Thema befassten Menschen richtet. Dabei wird insbesondere auch auf Mitarbeitende außerhalb von bereits geschulten Mitarbeitenden des Jugendamtes, des Gesundheitsamtes und des Sozialamtes gezielt. Inhaltlich könnten Fragenaber auch Problemstellungen zum Thema LSBTIQ* innerhalb der Verwaltung und im Kontakt mit Kunden*innen diskutiert und ggf. bearbeitet werden.

 

  1. Eine Umsetzung kann nur unter Beteiligung verschiedener Akteure realisiert werden. Angedacht und bereits angefragt ist das Personalmanagement. Über dieses könnte eine aktivierende Befragung im Vorfeld der Fachveranstaltung erfolgen. Eine Ansprechpartnerin aus dem Personalmanagement wurde bereits benannt.

Darüber hinaus erfolgte eine Anfrage an die „Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung“, um Expert*innen und/oder Prozessbegleiter*innen für den Fachtag zu gewinnen.

 

  1. Es muss davon ausgegangen werden, dass für diesen Fachtag finanzielle Mittel notwendig werden. Es wird geprüft, ob diese im Haushaltsjahr 2020 zur Verfügung gestellt werden können.

 

  1. Die derzeit in der selbstorganisierten Vorbereitungsgruppe aktiven Mitarbeiter*innen, sind bemüht, diesen Fachtag vorzubereiten. Allerdings stehen ihnen dafür keine zusätzlichen arbeitszeitlichen Ressourcen zur Verfügung.

 

  1. Am 16. und 17. Mai veranstaltete die LADS-Akademie der o.g. Landesstelle ein „Diversity- und AGG-Grundlagen-Training“ für Mitarbeitende aus der Berliner Verwaltung, dass durch das Personalmanagement allen Mitarbeitenden des Bezirksamtes Lichtenberg zur Kenntnis gegeben wurde.

 

  1. Das nächste Treffen der Vorbereitungsgruppe ist im 4. Quartal 2019 geplant.

 

  1. Die Vorbereitungsgruppe strebt einen Termin für den Fachtag in der 20. Kalenderwoche 2020, im Umfeld des „Internationalen Tages gegen Homophobie und Transphobie“, an.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen