Drucksache - DS/0391/VIII  

 
 
Betreff: Ehemalige Flugzeughalle in Karlshorst in eine Sporthalle umbauen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
  BzStR SchulSpOrdUmVer,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.09.2017 
11. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Haushalt, Personal, GO Entscheidung
11.10.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Haushalt, Personal, GO vertagt   
08.11.2017 
13. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Haushalt, Personal, GO ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Schule und Sport mitberatend
17.10.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Schule und Sport erledigt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
14.12.2017 
14. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
24.10.2019 
36. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin      

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE HPGO PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, gemeinsam mit dem Investor der Gartenstadt Gardo zu prüfen, ob die Möglichkeit besteht, eine der ehemaligen Flugzeughallen in eine multifunktionale Sporthalle umzubauen.

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Das Bezirksamt Lichtenberg wird dem Anliegen der BVV nicht folgen. Durch die vielen Neubaumaßnahmen im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive erhält der Bezirk momentan so viele neue Hallenteile, dass die Versorgung des Bezirkes für Vereinskapazitäten auch langfristig sichergestellt wird.

 

Zu dem individuellen Umbau und dem einhergehenden hohen Kostenaufwand käme noch der Ankauf, sodass solch ein Umbau wirtschaftlich nicht vertretbar ist. Die Schwelle der bezirklichen Investitionsmöglichkeit würde somit definitiv überschritten und es müsste eine gezielte Maßnahme auf der Landesinvestitionsliste beantragt werden. Die Umsetzung des BVV-Anliegens wäre somit höchstens mittel- oder langfristig umsetzbar – vorausgesetzt, dass die beantragten Mittel vom Land Berlin auch mitgetragen würden. Dies ist aber aufgrund der oben beschriebenen Situation zum Neubau von Sporthallen bzw. der Erweiterung vorhandener Sporthallen nicht zu erwarten.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen