Drucksache - DS/0308/VIII  

 
 
Betreff: Öffentliche Listen von öffentlichen und privaten Baumfällungen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksamt
  BzStR SchulSpOrdUmVer,
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
13.07.2017 
10. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Eingaben/Beschwerden, Umwelt und Gesundheit Entscheidung
12.09.2017 
10. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Eingaben/Beschwerden, Umwelt und Gesundheit vertagt   
10.10.2017 
11. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Eingaben/Beschwerden, Umwelt und Gesundheit vertagt   
14.11.2017 
12. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Eingaben/Beschwerden, Umwelt und Gesundheit vertagt   
12.12.2017 
13. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Eingaben/Beschwerden, Umwelt und Gesundheit mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.01.2018 
15. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
24.10.2019 
36. Sitzung in der VIII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Umwelt und Klimaschutz Entscheidung
06.11.2019 
18. Sitzung in der VIII. Wahlperiode des Ausschusses Umwelt und Klimaschutz mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
Anlage Antrag Bündnis 90/Die Grünen PDF-Dokument
BE EBUmGes PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht mit den zuständigen Ämtern (Umwelt/ Naturschutzamt und Straßen/Grünflächenamt) im Bezirk Pankow in einen Erfahrungsaustausch über die Veröffentlichung von Listen bei Baumfällungen zu treten.

 

Ziel soll die transparente und aktualisierte Darstellung von Baumfällungen sowohl im öffentlichen Raum als auch auf privaten Flächen im gesetzlich zulässigen Rahmen sein.

 

Die beiderseitigen Erfahrungen sollen dazu beitragen, dass den Bürger*innen in beiden Stadtbezirken auf gleiche verständliche und leicht überschaubare Weise Baumfällungen nicht nur vor Beginn der Maßnahmen, sondern auch bei Notwendigkeit der Gefahrenabwehr im Nachhinein, dargestellt werden.

 

Dies Listen sollen, wenn möglich, folgende Informationen enthalten:

 

-          Adresse des Fällortes

-          Aktenzeichen

-          Anzahl und Baumarten der Fällungen

-          Datum, bis wann die Fällgenehmigung gültig ist

-          Antragsteller

-          Grund der Fällung

-          Ausführende Firma

-          Bei Ersatzpflanzungen die Anzahl und den Ort

-          Bei Ausgleichsabgaben die Summe

-          Ansprechpartner*innen beim Bezirksamt

-          Vermerk, ob der Eintrag gegenüber dem Vormonat neu hinzugekommen ist

-          Informationen zu den rechtlichen Bestimmungen der Baumschutzverordnung (bspw. zur Schonzeit).

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Der Erfahrungsaustausch zwischen dem Bezirksamt Lichtenberg und Bezirksamt Pankow fand statt. Der Amtsleiter des Pankower Straßen- und Grünflächenamts hat daraufhin das Projekt persönlich im zuständigen Ausschuss der Lichtenberger BVV vorgestellt, anschließend ist ausführlich und abschließend darüber diskutiert worden. Der hier in der Drucksache geforderte Austausch fand somit statt.

 

Nach erfolgter Vorstellung des Pankower Verfahrens im zuständigen Ausschuss der Lichtenberger BVV und in Absprache mit diesem wird das in Lichtenberg angewandte Verfahren nicht geändert. Unter anderem sind folgende entgegenstehende Hinderungsgründe dargelegt bzw. besprochen worden:

 

Datenschutzprobleme bei der Nennung privater Baumfällvorhaben stehen dem Anliegen zur Führung einer öffentlichen Liste gänzlich entgegen. Somit wäre eine öffentlich geführte Fällliste nur für Bäume möglich, die sich im öffentlichen Eigentum befinden.

 

Die in Pankow veröffentlichte Liste wird nur monatsweise für öffentliche Baumfällungen gepflegt, da Fäll- und umfangreiche Schnittarbeiten wetter- und personalbedingt nur in groben Zeiträumen angegeben werden können. Erschwerend kommt hinzu, dass Baumfällgenehmigungen grundsätzlich für ein Jahr gelten.

 

Auch in Lichtenberg unterliegen umfangreiche Fäll- und Schnittarbeiten wetter- und personalbedingten Schwankungen. Somit können in Lichtenberg geplante Baumfällungen nur in einem Jahreszeitraum angegeben werden, da aufgrund fehlender Personalressourcen im zuständigen Fachbereich Grün des Straßen- und Grünflächenamtes Lichtenberg eine tagesaktuelle Liste nicht zu leisten ist.

 

Grundsätzlich würde aber nur eine tagesaktuelle Liste dem hier beschlossenen BVV-Anliegen gerecht werden.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen