Drucksache - DS/2049/VII  

 
 
Betreff: Zerstörung von Kulturgut in der Weitlingstraße 59
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Fraktion DIE LINKE.
Verfasser:Feustel, Maja-HelenFeustel, Maja-Helen
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
16.06.2016 
57. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
Mündliche Anfrage DIE LINKE., Maja-Helen Feustel PDF-Dokument

Am 1. Juni diesen Jahres musste ich feststellen, dass der Teil des Reliefs „Dorf gestern und heute“ von Nikolaus Bode an der Parkplatzseite vor dem REWE-Supermarkt im Rahmen der dort stattfindenden Bauarbeiten zur Erweiterung des Supermarktes beseitigt worden war. Die Bauarbeiter waren gerade beim Ausbaggern des Fundaments und die Trümmer des Reliefs lagen bereits auf dem Platz davor. Hier ist wieder einmal ein Teil unseres kulturellen Erbes vernichtet worden und der Bezirk, seine Bevölkerung um ein Kunstwerk ärmer.

 

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

 

1. Was hat das Bezirksamt getan, damit dieses Kulturgut erhalten wird und der Öffentlichkeit weiterhin zugänglich ist und welche Vereinbarungen/Auflagen gab es im Rahmen der Baugenehmigung?

 

2. Wie konnte es sein, dass die Zerstörung nicht verhindert wurde, hat das Bezirksamt die Absicht, den verantwortlichen Auftraggeber für diese Vernichtung von Kunst zur Verantwortung zu ziehen?

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen