Drucksache - DS/1804/VII  

 
 
Betreff: Erfolgreicher Start ins Berufsleben
Status:öffentlichAktenzeichen:14.07.16 Abb. in Zwb. umgewandelt
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
10.12.2015 
51. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Wirtschaft und Arbeit Entscheidung
20.01.2016 
42. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Wirtschaft und Arbeit ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
17.03.2016 
54. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
14.07.2016 
58. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE WiA PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung hat das Bezirksamt ersucht,

 

im Rahmen des Bezirklichen Bündnisses für Wirtschaft und Arbeit (BBWA) Vereinbarungen zwischen dessen Mitgliedern und im Bezirk ansässigen Ausbildungsträgern anzuregen, die auf einen gesicherten Übergang aus Ausbildung in das Berufsleben für junge Menschen zielen.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Das BBWA Lichtenberg hat sich 2016 neu formiert und mit der Konstituierung des Steuerungsgremiums im März 2016 seine Arbeit im Rahmen der neuen EU-Förderperiode 2014-2020 wieder aufgenommen.

 

Bereits mit der Bereitschaftserklärung, im BBWA mitzuarbeiten, dokumentieren alle BBWA-Mitglieder, ob sie selbst Ausbilder sind, Ausbildungs- oder Praktikumsplätze oder weitere Qualifizierungsmaßnahmen anbieten.

 

Diese Unternehmen sind an bedarfsgerechter Ausbildung interessiert. Sie wollen die ausgebildeten Jugendlichen in ihren Unternehmen halten, um so die benötigten Fachkräfte zu sichern. Aber genauso müssen die Unternehmen mittlerweile umdenken, sich und ihre Arbeitskräfte an den demographischen Wandel anpassen und ihre Fachkräfte durch flexible Bildungswege außerhalb der schulischen Bildungssysteme sichern.

 

Im BBWA werden Kooperationen weiterentwickelt und Netzwerke vertieft, um die Potenziale des Bezirkes für Wirtschaftswachstum und mehr Beschäftigung zu erschließen; neue Projekte und Aktionen werden erarbeitet, die zu einer Verbesserung der sozialen Integration und Beschäftigungsfähigkeit im Bezirk führen.

 

Die Förderprogramme „Lokales Soziales Kapital“ (LSK), „Partnerschaft-Entwicklung-Beschäftigung“ (PEB) und „Wirtschaftsdienliche Maßnahmen“, die das BBWA zur Umsetzung der Projekte und Aktionen einsetzen kann, zielen in dieser Förderperiode ausschließlich auf die berufliche und soziale Integration und Beschäftigungsfähigkeit für

 

      am Arbeitsmarkt benachteiligte und besonders arbeitsmarktferne Personengruppen,

      auf Arbeitslose – auch Langzeitarbeitslose – und

      Personen, die über 54 Jahre alt sind.

 

Projekte für Jugendliche, die der Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Erlangung der Ausbildungsreife o. ä. dienen, können nicht mehr über die genannten Programme gefördert werden.

 

Dennoch wirkt das BBWA Lichtenberg auf die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben für Lichtenberger Jugendliche hin. Die im Handlungsfeld IV unseres BBWA-Aktionsplanes benannten Ziele

 

      Nachwuchskräftesicherung durch Verringerung von Ausbildungsabbrüchen und Heranführen junger Frauen in gewerblich-technische Berufe,

      Vermittlung in Ausbildung durch Qualifizierung für Schulabbrecher, junge Menschen mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrung und

      Fachkräftesicherung durch flexible Bildungswege außerhalb des schulischen Bildungssystems

 

bilden die Grundlage dafür.

 

Am 06.07.2016 tagt erneut die Mitgliederversammlung des BBWA. Dort wird die Drucksache 1804/VII diskutiert werden. Darüber hinaus wird sich das BBWA auch perspektivisch weiter diesem Thema widmen. Zwei der in der Mitgliederversammlung des BBWA gebildeten Arbeitsgruppen „lokale Wirtschaft“ und „neue Wege in Arbeit“ stellen sich dieser Aufgabe.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen