Drucksache - DS/1674/VII  

 
 
Betreff: Sicherheit für Fußgänger/innen und Fahrradfahrer/innen am U-Bahnhof Frankfurter Allee/Ecke Gürtelstraße erhöhen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Zwb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
09.07.2015 
46. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung und Verkehr Entscheidung
28.07.2015 
41. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
17.09.2015 
47. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.02.2016 
53. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE ÖOV PDF-Dokument
VzK (Zwb.) PDF-Dokument

Das Bezirksamt wurde ersucht zu prüfen, wie die Sicherheit für Fußgänger/innen und Fahrradfahrer/innen am U-Bahnhof Frankfurter Allee (Ausgang Gürtelstraße) erhöht werden kann.

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Das Bezirksamt hatte sich mit dem Anliegen der BVV zuständigkeitshalber an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gewandt und um Prüfung sowie Stellungnahme gebeten.

 

Zwischenzeitlich ist das Antwortschreiben der Senatsverwaltung im Bezirksamt eingegangen. Dabei wird der Vorschlag, den Radverkehr in diesem Bereich auf die Fahrbahn zu verlegen, begrüßt. Allerdings sei die Fahrbahn stadtauswärts sehr schmal (vier Fahrstreifen auf 11,20 Meter) und der Zugang U-Bahnhof Frankfurter Allee / Gürtelstraße / Möllendorffstraße sei im unmittelbaren Stauraum der Lichtzeichenanlage dicht am Bord gelegen. Ein Schutzstreifen sei nur durch umfangreichen Umbau realisierbar. Es wurde empfohlen, diese Problematik im Radverkehrsinfrastrukturgespräch zu thematisieren.

 

Das Bezirksamt beabsichtigt, in 2017 im Kreuzungsbereich Frankfurter Allee / Gürtelstraße / Möllendorffstraße eine großflächige Fahrbahnsanierung durchzuführen. Ende 2016 wird das Bezirksamt in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die Verlegung des baulichen Radweges abschließend prüfen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen