Drucksache - DS/0632/VII  

 
 
Betreff: Anbindung des Betriebsbahnhofs Rummelsburg an eine Buslinie
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKE.Bezirksamt
   
Drucksache-Art:Antrag zur BeschlussfassungVorlage zur Kenntnisnahme (Abb.)
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
21.02.2013 
17. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung und Verkehr Entscheidung
26.03.2013 
15. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr im Ausschuss abgelehnt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
18.04.2013 
19. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung und Verkehr Entscheidung
28.05.2013 
17. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr im Ausschuss abgelehnt   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
27.06.2013 
21. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin überwiesen   
Öffentliche Ordnung und Verkehr Entscheidung
15.08.2013 
19. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr vertagt   
24.09.2013 
20. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr vertagt   
26.11.2013 
22. Sitzung in der VII. Wahlperiode des Ausschusses Öffentliche Ordnung und Verkehr ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
12.12.2013 
27. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin Entscheidung
16.06.2016 
57. Sitzung in der VII. Wahlperiode der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
Antrag DIE LINKE. PDF-Dokument
BE ÖOV PDF-Dokument
BE ÖOV PDF-Dokument
BE ÖOV PDF-Dokument
VzK (Abb.) PDF-Dokument

Die Bezirksverordnetenversammlung wolle beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung hat beschlossen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, die derzeitige Situation am Betriebsbahnhof Rummelsburg baulich zu verändern, damit der Betriebsbahnhof an eine Buslinie (Bus 39 oder Bus 296) angebunden werden kann.

 

 

Das Bezirksamt bittet die Bezirksverordnetenversammlung, Folgendes zur Kenntnis zu nehmen:

 

Das Bezirksamt Lichtenberg hat sich an die BVG gewandt und folgende Antwort erhalten:

 

„Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir sehen es derzeit nicht als vordringlich an das Bus-Liniennetz in Raum Rummelsburg / Friedrichsfelde umzukrempeln. Zumal ja der Betriebsbahnhof Rummelsburg „nur“ den Umstieg zur S3 bietet, andere Sund U-Bahnhöfe in der Nähe (wie Karlshorst, Tierpark oder Nöldnerplatz) haben ja eher einen Funktionsmix aus Umstieg zur Schnellbahn, Einkaufen, Ärzten, Schulen etc. und oftmals auch noch ein dichteres Taktangebot der Schnellbahnen in die Innenstadt.

 

Die Kiezlinien zwischen Nöldnerplatz/ Lichtenberg/ Friedrichsfelde einerseits und den südlich und östlich davon gelegenen Wohngebieten (insbesondere das Viertel um die Volkradstraße und Sewanstraße) decken nach den in den letzten Jahren vorgenommenen Angebotsverbesserungen/ Mehrleistungen die Nachfrage sehr gut ab. Hinzu kommen noch Maßnahmen, die wir ja gemeinsam mit Ihnen, z.B. für die Linie 194 prüfen und ggf. vorbereiten.

 

Eine zusätzliche, am Betriebsbahnhof Rummelsburg endende Kiezlinie müsste aus dem vorhandenen Leistungsvolumen finanziert werden, würde also wieder Löcher an anderer Stelle aufreißen. Wahrscheinlich würden wir sie auch nicht von 04:30 – 0:30 Uhr fahren können, aus Gründen der Wirtschaftlichkeit. Dann käme es zu unschönen Situationen, bei denen der mit der S-Bahn ankommende Fahrgast keinen Anschlussbus mehr vorfindet.

 

Die Bewohner von Lichtenberg, Rummelsburg, Friedrichsfelde und Karlshorst sind jedoch gegenwärtig durch U-Bahn und Kiezlinien bestens angebunden und kommen gut in ihr Ortsteilzentrum. Sie brauchen keineswegs die S-Bahn, um ihr Ortsteilzentrum zu erreichen. Für Wege in andere Teile der Stadt bieten sich vor allem die S-Bahn (Nöldnerplatz, Rummelsburg) an, die mit den Linien 194 und 396 bestens erreichbar ist. Es gibt nahezu keine Kundenwünsche, die die Anbindung von BVG-Linien an den o.g. S-Bahnhof zum Inhalt haben.

 

Gegen den Bau einer bustauglichen Infrastruktur durch den Bezirk (z.B. für mögliche Schienenersatzverkehre der S-Bahn oder als mögliche Baualternative während der anstehenden größeren Umbauarbeiten in Karlshorst) hätten wir aber keine Einwände. Nur darf sich daraus halt kein Nutzungszwang, sondern nur eine Nutzungsoption ergeben.“

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksparlament Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen