Messe, Ausstellungen, Märkte

Auch für Messen, Ausstellungen und die verschiedenen Märkte sind die Vorschriften der Gewerbeordnung maßgebend.

Messe

Eine Messe im gewerberechtlichen Sinn ist eine zeitlich begrenzte, regelmäßig wiederkehrende Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Ausstellern das wesentliche Angebot eines oder mehrerer Wirtschaftszweige ausstellt und überwiegend nach Muster an gewerbliche Wiederverkäufer, gewerbliche Verbraucher oder Großabnehmer vertreibt.

Ausstellung

Eine Ausstellung im gewerberechtlichen Sinn ist eine zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Ausstellern ein repräsentatives Angebot eines oder mehrerer Wirtschaftszweige oder Wirtschaftsgebiete ausstellt und vertreibt oder über dieses Angebot zum Zweck der Absatzförderung informiert.

Festsetzung

Messen und Ausstellungen können für die innerhalb von zwei Jahren vorgesehenen Veranstaltungen festgesetzt werden. Diese Festsetzung durch die zuständige Gewerbebehörde hat eine Privilegierung der Veranstaltung zur Folge, da hierdurch beispielsweise das Verkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen und das Verbot der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen keine Anwendung finden.

Welche Unterlagen werden zur Antragstellung benötigt?

ausgefüllter Antrag

Welche Gebühren kommen auf mich zu?

50,00 – 2.000,00 Euro

Hinweise

Märkte

Großmarkt

Ein Großmarkt ist eine Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern bestimmte Waren oder Waren aller Art im Wesentlichen an gewerbliche Wiederverkäufer, gewerbliche Verbraucher oder Großabnehmer vertreibt.

Wochenmarkt

Ein Wochenmarkt ist eine regelmäßig wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern eine oder mehrere der folgenden Warenarten feilbietet:
  • Lebensmittel im Sinne des § 2 Absatz 2 des Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuches mit Ausnahme alkoholischer Getränke; zugelassen sind alkoholische Getränke, soweit sie aus selbstgewonnenen Erzeugnissen des Weinbaus, der Landwirtschaft oder des Obst- und Gartenbaus hergestellt wurden; der Zukauf von Alkohol zur Herstellung von Likören und Geisten aus Obst, Pflanzen und anderen landwirtschaftlichen Ausgangserzeugnissen, bei denen die Ausgangsstoffe nicht selbst vergoren werden, durch den Urproduzenten ist zulässig;
  • Produkte des Obst- und Gartenbaus, der Land- und Forstwirtschaft und der Fischerei;
  • rohe Naturerzeugnisse mit Ausnahme des größeren Viehs.

Spezialmarkt

Ein Spezialmarkt ist eine regelmäßig in größeren Zeitabständen wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern bestimmte Waren feilbietet.

Jahrmarkt

Ein Jahrmarkt ist eine regelmäßig in größeren Zeitabständen wiederkehrende, zeitlich begrenzte Veranstaltung, auf der eine Vielzahl von Anbietern Waren aller Art feilbietet.

Festsetzung

Großmärkte, Wochenmärkte, Spezialmärkte und Jahrmärkte können für einen längeren Zeitraum oder auf Dauer festgesetzt werden. Diese Festsetzung durch die zuständige Gewerbebehörde hat eine Privilegierung der Veranstaltung zur Folge, da hierdurch beispielsweise das Verkaufsverbot an Sonn- und Feiertagen und das Verbot der Beschäftigung von Arbeitnehmern an Sonn- und Feiertagen keine Anwendung finden.

Welche Unterlagen werden zur Antragstellung benötigt?

ausgefüllter Antrag

Welche Gebühren kommen auf mich zu?

50,00 – 2.000,00 Euro

Hinweise