Radfahren, Wandern und Laufen

Die acht Lichtenberger Wanderkarten sind in einer gemeinschaftlichen Arbeit vom Umweltbüro Lichtenberg und dem ehrenamtlichen Arbeitskreis Umwelt und Bildung (AUB) im April 2015 aktualisiert worden und in der nunmehr 3. Auflage mit 2.000 Exemplaren erschienen. Neu hinzugekommen sind die beiden Touren „Biesenhorster Sand (Tour 9) und „Zeitzeugen (Tour 10).
Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern und Vereinen, die für das Projekt Bilder zur Verfügung gestellt haben: Regina Oette, Heinz Dereschkewitz, Jens Scharon (Artenschutzreferent NABU Landesverband Berlin e.V.) und Slg. Laschke (Geschichtsfreunde Karlshorst im Kulturring in Berlin e.V.).

Vorschläge für Touren durch den Bezirk Lichtenberg

1. Tour - Malchow

Sie führt um den Malchower See, durch einen Naturlehrpfad, vorbei an einer Stieleiche mit mehreren Metern Stammumfang, die als Naturdenkmal ausgewiesen ist und passiert unter anderem die Naturschutzstation Malchow, den Kletterfelsen “Monte Balkon” und die Grundschule im Grünen mit ihren 150 Groß- und Kleintieren. (Länge sechs Kilometer)

1. Tour - Malchowpdf

PDF-Dokument (198.1 kB)

1. Tour - Malchow - Übersichtskarte

PDF-Dokument (1.2 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

2. Tour - Seen

Dieser Weg verbindet Orankesee, Obersee und den Faulen See und zeigt den Weg zu einem der idyllischsten Flecken im Bezirk. (Länge fünf Kilometer)

2. Tour - Seen

PDF-Dokument (176.1 kB)

2. Tour - Seen - Übersichtskarte

PDF-Dokument (3.1 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

3. Tour - Land

Sie ist die längste Tour und bietet viel. Neben dem Tierheim Berlin und der Dorfkate Falkenberg sind für Kinder vor allem die Blockhütte im Grünen und der Abenteuerspielplatz “Fort Robinson” interessant. (Länge zirka zehn Kilometer)

3. Tour - Land

PDF-Dokument (218.8 kB)

3. Tour - Land - Übersichtskarte

PDF-Dokument (2.0 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

4. Tour - Geschichte

Sie wird ihrem Namen wirklich gerecht und kann insbesondere genutzt werden, um Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Unterrichts auch historische Hintergründe des eigenen Bezirkes zu vermitteln. Passiert werden der Zentralfriedhof Friedrichsfelde inklusive der Gedenkstätte der Sozialisten sowie das Museum Kesselhaus als Teil der Gesamtanlage des Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge. (Länge vier Kilometer)

4. Tour - Geschichte

PDF-Dokument (194.4 kB)

4. Tour - Geschichte - Übersichtskarte

PDF-Dokument (3.3 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

5. Tour - Ufer

Ein ganz besonderes Stück Lichtenberg kann an der Rummelsburger Bucht erwandert werden. Mit einem Abstecher auf Friedrichshainer Terrain finden sich entlang des Weges das JugendSportFreizeitschiff, der imposante Hochseilgarten sowie das ehemalige Gefängnis, Arbeits- und Waisenhaus. (Länge vier Kilometer)

5. Tour - Ufer

PDF-Dokument (145.6 kB)

5. Tour - Ufer - Übersichtskarte

PDF-Dokument (2.7 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

6. Tour - Alt-Hohenschönhausen

Diese Tour verläuft durch Alt-Hohenschönhausen, hauptsächlich an der Große-Leege-Straße entlang. Gestreift werden unter anderem hier der Innenhof mit den Sandsteinfiguren “Pferde im Fluss”, die Gedenkstätte Hohenschönhausen, das Schloss Hohenschönhausen oder die Taborkirche. (Länge zirka neun Kilometer)

6. Tour - Alt-Hohenschönhausen

PDF-Dokument (144.8 kB)

6. Tour - Alt-Hohenschönhausen - Übersichtskarte

PDF-Dokument (2.8 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

7. Tour - Park

Diese Tour bietet eine schöne Kulisse durch die bekannten Parks: Stadtpark Lichtenberg, Fennpfuhlpark und Volkspark Prenzlauer Berg. Hier kann man sich gut erholen und sich stärken für die Besichtigung der angrenzenden Stationen der Tour, unter anderem Theater an der Parkaue, Evangelische Kirche am Fennpfuhl. (Länge zirka vier Kilometer)

7. Tour - Park

PDF-Dokument (160.6 kB)

7. Tour - Park - Übersichtskarte

PDF-Dokument (5.3 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

8. Tour - Felder

Sie besticht vor allen Dingen durch einen weiten Blick auf die Landschaft am Stadtrand. Ausgehend vom Wartenberger Bahnhof führt der Weg unter anderem an der Landmarke der Wartenberger Feldmark und an den Rinder-Koppeln vorbei und endet mit den Kleingartenanlagen und dem Naturschutzgebiet Wartenberg/Falkenberger Luch. (Länge zirka sieben Kilometer)

8. Tour - Felder

PDF-Dokument (171.9 kB)

8. Tour - Felder - Übersichtskarte

PDF-Dokument (2.1 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

9. Tour - Biesenhorster Sand

Diese Tour führt durch ein einmaliges Berliner Gelände. Sie beginnt an den ehemaligen Flugzeughallen des Militärflugplatzes Friedrichsfelde-Karlshorst, wo die Familie Siemens die erste drehbare Luftschiffhalle der Welt errichten ließ. Die Wanderroute verläuft auf dem etwa 108 Hektar großen Biesenhorster Sand, welcher soch entlang der Bezirksgrenze von Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf erstreckt und etlichen bedrohten Tier- und Pflanzenarten, die lange Zeit in Berlin als ausgestorben galten, eine Heimat bietet. Die Tour endet im Nachbarbezirk am Biesdorfer Baggersee, welcher ebenfalls mit seiner etwa 60.000 m² großen Fläche und einer schönen Umgebung besticht und daher bei sehr vielen Berlinerinnen und Berlinern gern zur Erholung genutzt wird. Das Baden in dem See ist jedoch nicht erlaubt. (Länge zirka sechs Kilometer)

9. Tour - Biesenhorster Sand

PDF-Dokument (215.8 kB)

9. Tour - Biesenhorster Sand - Übersichtskarte

PDF-Dokument (2.5 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg

10. Tour - Zeitzeugen

Los geht die Wanderung an der Haltestelle Stechlinstraße (Tram 21) und führt von dort über die Gartenarbeitsschule Lichtenberg zur Trabrennbahn Karlshorst, welche 1894 als “Galopprennbahn für Hindernis- oder Jagdrennen” fertiggestellt wurde. Vorbei an den Resten einer Stieleiche und einer Floraeiche führt die Tour zum Deutsch-Russischen Museum Karlshorst-Berlin. Von dort geht es weiter zur Festungspionierschule und dann weiter an einer etwa 120 Jahre alten Douglasie zum zirka 60 Hektar großen Tierpark Berlin, welcher im Juli 1955 auf dem Gelände des Schlossparks Friedrichsfelde eröffnet wurde. (Länge sieben Kilometer)

10. Tour - Zeitzeugen

PDF-Dokument (148.9 kB)

10. Tour - Zeitzeugen - Übersichtskarte

PDF-Dokument (3.2 MB) Dokument: Bezirksamt Lichtenberg