Gemeinwesenentwicklung Neu-Lichtenberg

Stadtteilproträt

09 Neu-Lichtenberg
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Wohnen, Szene, Stadtkultur

Neu-Lichtenberg verfügt als gewachsene Stadterweiterung über ganz verschiedene Wohnmilieus: die Gründerzeitgebiete Victoriastadt und Weitlingkiez im Westen sowie die Wohnanlagen der 1920/1930er Jahre und die Quartiere des komplexen Wohnungsbaus der 1970er Jahre um den U-Bahnhof Friedrichsfelde im Osten. In dem sehr heterogenen Stadtteil befinden sich zahlreiche Zentren der Berufsausbildung und ein Standort der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Der Bahnhof Lichtenberg als wichtiger Verkehrsknotenpunkt sowie die Weitlingstraße als Geschäftsstraße sind über den Stadtteil hinaus bedeutsam.

Leitbild und Perspektiven

Der vitale Stadtteil wird sich weiter als gute Wohnadresse für junge Familien, Auszubildende und Studenten stabilisieren und von den stadträumlich nahen kulturellen Potenzialen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg profitieren. Die Gründerzeitbereiche gelten als Geheimtipp für junge Kreative.

Stadtteilporträt (Rückblick aus dem Jahre 2006)

PDF-Dokument (263.2 kB)

Soziale Entwicklung im Stadtteil (Monitoring) Datengrundlage 2010

PDF-Dokument (74.6 kB)

Bevölkerung in Zahlen (31.12.2015)

PDF-Dokument (273.8 kB)

Bevölkerung nach Planungsräumen

Stand: 31.12.2013

PDF-Dokument (76.0 kB)

Stadtteilentwicklungsziele

PDF-Dokument (35.5 kB)

Arbeitslose

Stand: 31.12.2013

PDF-Dokument (69.5 kB)