Infoveranstaltung zur Schöffenwahl 2018: Wie werde ich Schöffin oder Schöffe?

Pressemitteilung vom 18.12.2017

Im Jahr 2018 werden wieder Schöffen und Jugendschöffen durch die Bezirksverordnetenversammlungen Berlins gewählt. Für dieses Ehrenamt werden in Berlin wieder annähernd 6.000 Bürgerinnen und Bürger für die Schöffen- und Jugendschöffengerichte am Amtsgericht Tiergarten und für die Strafkammern und Jugendstrafkammern am Landgericht Berlin gebraucht. Sie werden in der kommenden Amtszeit von 2019 bis 2023 gemeinsam mit Berufsrichtern in Strafverfahren Recht sprechen.

Wer mehr über die Aufgaben eines Schöffen, einer Schöffin sowie über die Bedingungen für eine Kandidatur wissen möchte, kann sich in der Informationsveranstaltung der Volkshochschule Lichtenberg Rat holen. Auskunft gibt Bettina Cain, Vorsitzende des Bundes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter, Landesverband Brandenburg und Berlin e.V.

Sie beantwortet Fragen wie: Was macht ein Schöffe oder ein Jugendschöffe? Welche Voraussetzungen und Kenntnisse sollten Interessierte zur Ausübung des Amtes mitbringen? Wie und wo können sie sich bewerben? Außerdem erläutert Bettina Cain die Mitwirkungsmöglichkeiten im Gerichtsverfahren, die Rechte und Pflichten sowie die Einsatzmöglichkeiten eines (Jugend)Schöffen.

Angesprochen sind alle Berlinerinnen und Berliner mit deutscher Staatsangehörigkeit zwischen 25 und 69 Jahren.

Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 24. Januar, von 17.30 bis 19.30 Uhr im Ratssaal des Rathauses Lichtenberg in der Möllendorffstraße 6.

Der Eintritt ist frei. Interessierte werden gebeten, sich anzumelden für den Kurs mit der Nummer Li1.05-007F: vhs@lichtenberg.berlin.de, Telefon 030 / 90 296 -5971

Das gesamte Jahresprogramm der VHS ist im Internet unter www.vhs-lichtenberg.de abrufbar.
Das Programm aller Berliner Volkshochschulen im Internet

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg
Amt für Weiterbildung und Kultur
Margarete-Steffin-Volkshochschule
Telefon: 030 / 90 296 -5971
E-Mail
Internet