Der Dezember in den Lichtenberger Bibliotheken

Pressemitteilung vom 17.11.2017

In der Adventszeit halten die Lichtenberger Bibliotheken zahlreiche Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereit, um sich auf Weihnachten einzustim-men. An vier Familiensamstagen können Kinder, Eltern und Großeltern Puppentheater anschauen sowie gemeinsam spielen, basteln und lesen. Zudem gibt es die regelmäßigen Filmvorführungen, Lesungen für Groß und Klein sowie musikalisch-literarische Veranstaltungen.

Für Kinder und Familien

Aschenputtel
Vera Pachale vom Marionettentheater „Kaleidoskop“ spielt das beliebte Märchen nach den Gebrüdern Grimm. Danach können die Kinder basteln, malen und lesen. Eintritt 1 €
Samstag, 2. Dezember, 10 Uhr | Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek

Der standhafte Zinnsoldat
Henrik Rosenquist von „Andersens Koffertheater“ gestaltet das Stück für alle Menschen ab drei Jahren: Eines Tages bekommt ein Junge 25 Zinnsoldaten zum Geburtstag geschenkt, alle sind gleich, außer einem, der hat nur ein Bein. Dieser verliebt sich in eine Balletttänzerin, die in einem Papierschloss lebt. Er wird jedoch von einem Troll ermahnt, sie in Ruhe zu lassen, da sie ihm gehöre! Mittels einer überraschenden Bühne zeigt das Koffertheater ein Kaleidoskop der Träume des Zinnsoldaten. Eintritt 1 €, für die gemeinsame Veranstaltung mit der Howoge erhalten Mieterinnen und Mieter freien Eintritt.
Samstag, 2. Dezember, 10 Uhr | Bodo-Uhse-Bibliothek

Frau Holle
Das „Theater Lakritz“ zeigt das Märchen der Gebrüder Grimm für Kinder ab 3 Jahren. „Frau Holle“ schüttelt ihre Betten aus, damit es schneit. Was für ein Glück sagen die einen. Was für ein Pech sagen die anderen. Aber es ist eine schwere Arbeit für die alte Frau. Da bekommt sie Hilfe von einem fremden Mädchen. Frau Holle sitzt in ihrer Backstube und erzählt die bekannte Geschichte von Goldmarie und Pechmarie. Im Anschluss an die Aufführung laden Mal- und Bastelangebote sowie Spiele zum Verweilen ein. Wer möchte, kann Medien ausleihen und zu Hause weiterlesen, spielen und Filme anschauen. Der Eintritt beträgt 1 €, für Mieterinnen und Mieter der Howoge frei
Samstag, 9. Dezember, 10 Uhr | Anton-Saefkow-Bibliothek

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt
Ein Klassiker der Kinderliteratur: Nach dem Buch von Hannes Hüttner spielt und erzählt Martin Karl vom „Weiten Theater“ mit Puppen, Mensch und Feuerwehr die spannende Geschichte von den Feuerwehrleuten, die keine Zeit für ihren Pausenkaffee finden. Für Kinder ab 3 Jahren. Eintritt 1 €, frei für Mieterinnen & Mieter der Howoge
Samstag, 9. Dezember, 11 Uhr | Anna-Seghers-Bibliothek

Lesekuschelzeit im Geschichtenzelt
Jeden Dienstag um 16 Uhr wird im Geschichtenzelt der Anna-Seghers-Bibliothek aus den neuesten und schönsten Bilderbüchern vorgelesen. Am 5., 12. und 19. Dezember werden die vier stimmungsvollen Weihnachtsgeschichten „24 mal Advent“, „Frau Holle“, „Der wunderbare Weihnachtswunsch“ und „Eine wunderbare Weihnachtsreise“ erzählt. Die Bilder aus den Büchern sind im Bilderbuchkino oder im Kamishibai, einem japanischen Bilderschaukasten, zu sehen. Kinder ab 3 Jahren sind mit ihren Eltern oder Großeltern herzlich eingeladen. Eintritt frei
Dienstag, 5., 12., und 19. Dezember, 16 Uhr | Anna-Seghers-Bibliothek

Der SamstagsFilm
Zum Filme gucken für die ganze Familie mit spannenden und unterhaltsamen Filmgeschichten für Groß und Klein – von Abenteuern über Märchen bis hin zu Fantasygeschichten – läuft am 2. Dezember, 10 Uhr, in der Anton-Saefkow-Bibliothek, am 9. Dezember, 10 Uhr, in der Bodo-Uhse-Bibliothek,* am 16. Dezember, 11 Uhr*, in der Anna-Seghers-Bibliothek und am 23. Dezember, 11 Uhr, in der Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek. Interessierte können anrufen, um die Titel zu erfragen. Der Eintritt ist frei.

Konzerte und Lesungen in den Bibliotheken

Concert im Center „Ach, du liebe Weihnachtszeit!“
Die Sonntagsmatinee bietet Heiteres und Besinnliches zum 1. Advent mit Aljona Karmanova, Sopran, dem Kammerchor Canzoneo unter Leitung von Cornelia Ewald, mit dem Solisten-Streichquartett unter Leitung von Michael Engel und mit Virginia Ehrhardt am Klavier. Manfred Hütter führt wie immer charmant durch den Vormittag. Das Konzert ist eine gemeinsame Aktion der Anna-Seghers-Bibliothek, des Förderkreises der Lichtenberger Bibliotheken e. V. und des Linden-Centers. Eintritt 9 Euro, ermäßigt 7 Euro
Sonntag, 3. Dezember, 10 Uhr | Anna-Seghers-Bibliothek

Weihnachtserinnerungen – Lesung
Die Schauspieler Nicole Haase und Michael Kind geben mit viel Humor ihre Weihnachtserinnerungen zum Besten. Die beiden studierten zusammen Schauspiel von 1979 bis 1982 an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin. Michael Kind war auch am Berliner Ensemble, Deutschen Theater, der Freien Volksbühne, Hebbel-Theater, Theater am Turm und im Admiralspalast tätig. Er spielte beispielsweise unter Fritz Marquardt, Heiner Müller und Klaus Maria Brandauer. Nicole Haase spielte 13 Jahre am Maxim Gorki Theater Berlin und gastierte an Theatern in Frankfurt am Main, Essen, Augsburg, Potsdam, Hannover, Luxemburg, Dresden, Berliner Ensemble, Senftenberg und Halle. Mit ihrem LeseTheater ist sie erfolgreich in der Schweiz, Luxemburg und in Deutschland unterwegs. Eintritt 4, ermäßigt 3 €, für die Kooperationsveranstaltung mit der WGLi gibt es Freikarten für deren Mitglieder
Montag, 4. Dezember, 19 Uhr | Anton-Saefkow-Bibliothek

Alle Jahre wieder – Adventskonzert
Eine musikalisch-literarische Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit Gerold Gnausch, Saxofonist, und Lutz Kohl am Klavier. Beide Künstler haben ihre musikalische Heimat an der Komischen Oper Berlin. Sie musizieren seit vielen Jahren gemeinsam – und spielen dabei Klassik als auch Unterhaltung und Jazz. Für dieses Konzert benutzen die Musiker in vielen Nationen gebräuchliche Motive für die Vorweihnachtszeit, wie „Schlittenfahrten“ oder „Glocken“. Mit Geschichten und Gedichten führt Elisabeth Gnausch durch das Programm. Eintritt 4, ermäßigt 3 €, für die gemeinsame Veranstaltung mit der Howoge erhalten 30 Mieterinnen und Mieter freien Eintritt
Samstag, 9. Dezember, 15 Uhr | Bodo-Uhse-Bibliothek

Zwischen Frühstück, Gänsebraten und Gastritis – Lesung
Die Schauspielerin Franziska Troegner weiß, dass die Weihnachtszeit – eigentlich eine Zeit der Stille und Besinnung – „alle Jahre wieder“ gefährliche Klippen bereit hält, die es sanft zu umschiffen gilt. Dazu zählt auch die generationsübergreifende Frage: Gehört zur Gans Rotkohl oder Grünkohl? Zur Vermeidung größerer weihnachtlicher Kollateralschäden hält Franziska Troegner in der Auswahl ihrer Lieblingsweihnachtsgeschichten einige hilfreiche Hinweise bereit. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der „Vorwärts Wohnungsbaugenossenschaft“. Eintritt 4, erm. 3 €
Dienstag, 12. Dezember, 19 Uhr | Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek

Die Adventsposaune – Musikalisch literarisches Programm
Der Fernsehjournalist Hellmuth Henneberg und der Posaunist Karsten Noack erzählen lehrreich und vergnüglich musikalische Geschichten von den „Posaunen von Jericho“ bis zu den heutigen Posaunenchören. Hellmuth Henneberg erlangte als Fernsehgärtner in der rbb-Reihe „Gartenzeit“ von 2005 bis 2015 Popularität. Er unterstützt die „Stiftung Naturschutz Berlin“ und wirkt als Schirmherr von Aktionen der Naturschutzjugend. Karsten Noack hat schon als Knabe in verschiedenen Orchestern Posaune gespielt. Vor allem hat er den Spaß behalten, in den „Schnorchel“ zu blasen. Ein Spaß, der sich auf die Zuhörer überträgt, wenn er Klassiker wie „Süßer die Glocken nie klingen“ oder „Stille Nacht, heilige Nacht“ zu Gehör bringt. Mitsingen und Mitsummen ist immer möglich und Miträtseln sogar erwünscht. Eintritt 4, ermäßigt 3 €
Freitag, 15. Dezember, 19 Uhr | Anna-Seghers-Bibliothek

„Die wunderbare Weihnachtsreise”Konzert und Lesung
Den stimmungsvollen vorweihnachtlichen Abend gestalten Nachwuchschöre des Clara-Schumann-Chores, der Kinderchor und der Frauenchor der Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg. Die musikalische Leitung haben Vera Hahn und Nina Hreus, am Klavier begleitet Marlene Preubsch. Lydia Kasparick liest aus dem Buch „Die wunderbare Weihnachtsreise“ von Lori Evert. Die meisterhaften Fotografien von Pia Breiehagern werden dazu im Bilderbuchkino gezeigt. Eintritt frei
*Mittwoch, 20. Dezember, 18 Uhr*** | Anna-Seghers-Bibliothek

Film am Freitag

Die monatliche Reihe „Film am Freitag“ zeigt wieder einen deutschen Bestseller. Bitte den Filmtitel in der Bibliothek erfragen.
Freitag, 29. Dezember, 17 Uhr | Anton-Saefkow-Bibliothek | Eintritt frei, Reservierung unter: 030 / 90 296 -3790

LiteraturDialog

Die Gesprächsrunden für Literaturinteressierte und Literaturliebhaber können sich Leserfans über Gelesenes austauschen, Anregungen bekommen und Leseerlebnisse mit anderen teilen. Der LiteraturDialog ist eine Initiative des Förderkreises der Lichtenberger Bibliotheken e.V. Der Eintritt ist frei.
Weihnachtsgeschichten sind Thema am Donnerstag, 21. Dezember, 15.30 Uhr in der Anton-Saefkow-Bibliothek. Anmeldung unter: 030 / 90 296 -3790.

Beratung: Gewusst wie

Anton-Saefkow-Bibliothek
Donnerstag, 7. Dezember, 10 Uhr: Einführung ins Internet
Donnerstag, 21. Dezember, 10 bis 17 Uhr: E-Book-Reader-Einführung,
Anmeldung unter: 030 / 90 296 -3790
Anna-Seghers-Bibliothek:
Freitag, 1. Dezember, 10 Uhr: Einführung ins Internet
Freitag, 15. Dezember, 10 Uhr: Einführung in den elektronischen Katalog
h4. Bodo-Uhse-Bibliothek
Jeden Di + Do: Onleihe, Freegal, E-Books und Reader – digitale Angebote werden erklärt.

Büchertrödel

Anton-Saefkow-Bibliothek – Montag, 4. Dezember,10 bis 18 Uhr
Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek – Dienstag, 5. Dezember, 9 bis 19 Uhr
Anna-Seghers-Bibliothek – ständige Angebote in der Bibliothek

Ausstellungen

Candy Wrapper Taschen

stellt die Hobbykünstlerin Heidi Wunderlich in den Glasvitrinen der Bibliothek aus. Diese Taschen haben ihren Ursprung in Mexiko, wo sie nach einer uralten Maja-Falt-Technik hergestellt werden. International bekannt wurden sie durch die amerikanische TV-Serie „Sex and the City“. Die Hauptdarstellerinnen trugen diese kunterbunten Taschen aus Bonbon-Papier und lösten damit einen Boom in Amerika aus.
Bis 9. Januar 2018 | Anna-Seghers-Bibliothek

Ahnengalerie XIX

Im Linden-Center sind zwei interessante Ausstellungen zu sehen. Die Malgruppe „Leser malen – Maler lesen“ unter Leitung von Marianne Höhne präsentiert ihre „Ahnengalerie“ inzwischen schon zum 19. Mal und zeigt die künstlerischen besten Ergebnisse und Exponate ihrer Arbeit.
Bis 9. Januar 2018 | Anna-Seghers-Bibliothek

Bücherwelten – Druckgrafiken & Zeichnungen

Anlässlich des 550. Todestages von Johannes Gutenberg im Februar 2018 hat das Graphik-Collegium Berlin e.V. einen Kalender für 2018 mit Werken von Mitgliedern rund um das Thema Bücher und Lesen herausgegeben. Die Originalarbeiten werden in der Ausstellung gezeigt. Der Kalender kann erworben werden.
Bis 31. Januar 2018 | Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek

Malerei von Peggy Evan

Im Alltag beschäftigt sich Peggy Evan vor allem mit Akupuktur, Qigong, Ernährungsberatung und Massagen. Sie arbeitet seit 2004 freiberuflich, zunächst als Physiotherapeutin und einige Jahre später als Heilpraktikerin. Neben ihrem Beruf beschäftigt sie sich mit Acryl- und Ölmalerei. Als Motive nutzt sie Szenen und Stimmungen aus der Natur.
Bis 9. Januar 2018 | Anton-Saefkow-Bibliothek

Typografik: Denkanstöße mit Bildern für Alphabeten von Klaus Rähm

Der Grafiker Klaus Rähm stellt eine Auswahl seiner Arbeiten aus. Der in Frankfurt / Oder geborene Künstler verwendet Zitate von Künstlern und Literaten und bearbeitet sie in seinen Arbeiten auf unnachahmliche Weise. Die gewählten Motive laden förmlich dazu ein, die Sprache immer wieder neu zu Entdecken. Bis 28. Februar 2018 | Bodo-Uhse-Bibliothek

Für alle Veranstaltungen in den Bibliotheken können Interessentinnen und Interessenten Karten reservieren, und zwar persönlich in der Bibliothek oder telefonisch. Bibliotheksnutzerinnen und -nutzer können auch im Anschluss an Veranstaltungen Medien am Selbstverbuchungsautomaten entleihen und zurückgeben. Alle Veranstaltungen stehen auch im Programmfolder, der in öffentlichen Einrichtungen ausliegt. Er kann im Internet heruntergeladen werden: www.stadtbibliothek-berlin-lichtenberg.de . Dort kann auch der Newsletter abonniert werden.

Lichtenberger Bibliotheksquartett

Anna-Seghers-Bibliothek Im Linden-Center Prerower Platz 2, 13051 Berlin
Mo, Di, Do, Fr 9-20 Uhr; Mi 13-20 Uhr,
Sa 9-16 Uhr | Tel. 92 79 64 10

Anton-Saefkow-Bibliothek Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin
Mo, Di, Do, Fr 9-19 Uhr; Mi 13-19 Uhr
Sa 9-15 Uhr | Tel. 90296 3773

Bodo-Uhse-Bibliothek am Tierpark Erich-Kurz-Straße 9, 10319 Berlin
Mo, Di, Do, Fr 9-19 Uhr; Mi 13-19 Uhr
Sa 9-15 Uhr | Tel. 512 21 02

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin
Mo, Di, Do, Fr 9-19 Uhr; Mi 13-19 Uhr
Sa 9-15 Uhr | Tel. 555 67 19