Integrationspreis 2017 für Wartenberger SV

Pressemitteilung vom 10.10.2017

Ein Vereinsfest steigt am Samstag, 14. Oktober, auf dem Sportplatz des Wartenberger SV am Fennpfuhlweg. Im Rahmen dieser Feier wird Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) zusammen mit dem Vorsteher der Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung Rainer Bosse und der bezirklichen Integrationsbeauftragten Bärbel Olhagaray um 13.30 Uhr den bezirklichen Integrationspreis 2017 und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro an den Verein übergeben.

In diesem Jahr wurde der Integrationspreis des Bezirkes mit den Themen „Sport und Integration“ ausgeschrieben. Denn in zahlreichen Sportprojekten und verschiedenen Lichtenberger Vereinen trainieren seit langem auch Migrantinnen und Migranten und verbringen dort einen Teil ihrer Freizeit. Viele von ihnen engagieren sich ehrenamtlich als Trainer oder Betreuer in den Klubs im Kiez. Dort hat schon so manche Sportlerkarriere begonnen. Außerdem hilft Sport dabei, Konflikte abzubauen und die Persönlichkeit zu entwickeln.

„Der Wartenberger SV hat sich schon immer für das Gemeinwesen eingesetzt und mit dem Zuzug von Geflüchteten nach Lichtenberg verstärkt um Integration bemüht. So ist eine besonders enge Partnerschaft mit der Gemeinschaftsunterkunft im Hausvaterweg entstanden, in deren Rahmen Sportangebote für die Bewohner der Unterkunft entwickelt wurden. Dieses Engagement wollen wir mit dem Integrationspreis würdigen“, erklärt Bezirksbürgermeister Michael Grunst.

Inzwischen erleichtern es verschiedene Internetportale jenen Neuzuwanderern, die bereits in eigenen Wohnungen leben, sich über die Sport- und Trainingsmöglichkeiten beim Wartenberger SV zu informieren. Der Verein hat dabei Flexibilität und Offenheit bewiesen. Er sorgt außerdem dafür, Werte zu vermitteln: So lernen beispielsweise männliche Migranten, weibliche Trainerinnen zu akzeptieren.

Der Integrationspreis wird seit vier Jahren im Bezirk verliehen. Über die jährliche Vergabe entscheidet eine Jury unter Leitung von Bezirksbürgermeister Michael Grunst. Jurymitglieder sind außerdem: im Bezirk lebende Migrantinnen und Migranten, zwei Mitglieder des Integrationsausschusses der Bezirksverordnetenversammlung sowie die Integrationsbeauftragte Bärbel Olhagaray. Die Jury gibt jedes Jahr ein ausgesuchtes Thema vor. 2017 wird der Preis unter dem Motto „Integration und Sport“ vergeben.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Integrationsbeauftragte Bärbel Olhagaray
Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin
Telefon: (030) 90296–3907 | E-Mail