Umfrage: Was brauchen Alleinerziehende?

Pressemitteilung vom 29.09.2017

Die Verbesserung der Lebenssituation von Alleinerziehenden in Lichtenberg ist eine bedeutendes familien- und gleichstellungspolitisches Ziel im Bezirk. In Lichtenberg gibt es deshalb den nunmehr zweite Fachtag zum Thema:

„Alleinerziehende in Lichtenberg – Situation, Bedarfe, Perspektiven?“
am Mittwoch, 8. November, von 9 bis 16 Uhr,
im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel, Ribnitzer Straße 1b in 13051 Berlin.

Ziel des Fachtages ist es, diesen Prozess zusammen mit Sozialpädagogen sowie Vertretern aus Politik und Wirtschaft weiter voranzutreiben und verschiedene Themen vertiefend zu diskutieren. Unter dem Motto „Kind(er), Job, Ämterstress usw. – ist da noch Zeit und Kraft, mich um die eigene Gesundheit zu kümmern?“, soll die Gesundheitsförderung Alleinerziehender im Mittelpunkt stehen.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) sagt: „Lichtenberg hat als familienfreundlicher Bezirk eine besondere Verantwortung Alleinerziehende nicht allein zu lassen. Mit dem Netzwerk für Alleinerziehende möchte das Bezirksamt gemeinsam mit dem Jobcenter und weiteren Partnern existentielle Beschäftigungs-, Arbeits-, Unterstützungs-, Informations- und Betreuungsangebote fördern.“

Um die Lebenswelt und die Wünsche der Ein-Eltern-Familien gut abbilden zu können, ruft das Bezirksamt Lichtenberger Familien dazu auf, sich an einer Befragung der „SelbsthilfeInitiativeAlleinerziehende Landesverband Berlin e.V.“ zu beteiligen. Wichtig ist es, dabei die eigenen Erfahrungen darzustellen:

Wie geht es Alleinerziehenden gesundheitlich? Inwieweit bringen die lebensweltlichen oder strukturellen Gegebenheiten die Alleinerziehenden an die Belastungsgrenzen? Was tun sie, um physisch und psychisch gesund zu bleiben? Was würden Alleinerziehende gerne machen?
Was hindert daran? Wie könnten Alleinerziehende besser für die eigene Gesundheit vorsorgen? Was oder wer könnte unterstützen und entlasten?

Das Bezirksamt ist gespannt auf Antworten, die anonymisiert vorgestellt werden.

Interessierte senden bitte Antworten und Hinweise bis Sonntag, 15. Oktober, an: margaretha.mueller@shia-berlin.de
Veranstalter des Fachtags sind der Verein für ambulante Versorgung e. V. mit der AG Netzwerk Alleinerziehende Berlin Lichtenberg in Kooperation mit dem Bezirk Lichtenberg.

Als Referenten werden erwartet: Bezirksbürgermeister Michael Grunst sowie die Bezirksstadträtin für Familie, Jugend, Gesundheit und Bürgerdienste Katrin Framke und die Staatssekretärin für Pflege, Frauen und Gleichstellung der Senatsverwaltung Berlin Barbara König.

Weitere Informationen:
Gleichstellungsbeauftragte Majel Kundel
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin
Telefon: 030 / 90 296 -3320
E-Mail