Fahrzeuge für insgesamt 183.220,- Euro versteigert

Pressemitteilung vom 25.09.2017

Auch die vierte Versteigerung von Fahrzeugen ohne gültige amtliche Kennzeichen in diesem Jahr am vergangenen Freitag, 22. September, im BVV-Saal des Bezirksamtes Pankow in Berlin-Prenzlauer Berg war ein großer Erfolg: Von den 274 angebotenen Fahrzeugen wurden 257 versteigert. Das ist eine Versteigerungsquote von 93,8 Prozent.

Durchschnittlich wurden 712,92 Euro pro Fahrzeug geboten. Den höchsten Zuschlag bekam ein VW Golf VII mit Erstzulassung im Jahr 2013: Er fand für 10.600,- Euro einen neuen Besitzer. Insgesamt konnte ein Gesamterlös von 183.220,- Euro erzielt werden.

Wie schon in der Vergangenheit war auch dieses Mal der BVV-Saal des Bezirksamtes Pankow sehr gut besetzt. 150 Personen ließen sich als Bieter registrieren, knapp 30 Personen verfolgten die Versteigerung als interessiertes Publikum.

Die nächste Versteigerung findet statt am Freitag, 24. November 2017. Die Liste der dann zu ersteigernden Fahrzeuge ohne gültige amtliche Kennzeichen wird am 17. November 2017 veröffentlicht.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Regionalisierte Ordnungsaufgaben
Jörg Herrmann
Telefon (030) 90296-4740 | E-Mail