Erstmals in Berlin: Bezirk Lichtenberg lädt Verwaltung zum Mobilitätstag

Pressemitteilung vom 15.09.2017

Im Rahmen der Woche der europäischen Mobilität lädt das Bezirksamt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am kommenden Mittwoch, 20. September, zum Aktionstag „Mobilität und Gesundheit“. Dieser berlinweit erste Mobilitätstag einer Behörde verfolgt das Ziel, die Emissionen durch Arbeits- und Dienstfahrten zu senken und die Gesundheit der Menschen zu stärken.

*Der Aktionstag findet statt am Mittwoch, 20. September, von 10 Uhr bis 15 Uhr
auf den Freiflächen am Verwaltungsstandort Alt-Friedrichsfelde 60.*

Bezirksbürgermeister Michael Grunst, (Die Linke), eröffnet die Veranstaltung offiziell um 11 Uhr: „Das Bezirksamt Lichtenberg stellt seinen Mitarbeitern verschiedene nachhaltige Mobilitätsangebote zur Verfügung: Wir haben Dienstfahrräder und Nextbike-Stationen am Rathaus Lichtenberg und am Verwaltungsstandort Alt-Friedrichsfelde 60. 2018 schaffen wir die ersten Elektroautos an. Der Bezirk Lichtenberg nimmt das Thema Klimaschutz ernst. Damit unsere Kolleginnen und Kollegen diese Angebote auch nutzen, wollen wir während des Aktionstages Vorurteile und Ängste abbauen und zur klimafreundlichen Fortbewegung aufrufen.“

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich dazu eingeladen, über den Aktionstag „Mobilität und Gesundheit“ zu berichten. Während der Aktion gibt es Informations- und Erlebnisangebote aus der Palette der umweltverträglichen Verkehrsmittel. Interessierte können sich beraten lassen, Elektrobikes testen oder Fahrgemeinschaften gründen. Außerdem runden Informationsstände zum betrieblichen Gesundheitsmanagement, zur betrieblichen Altersvorsorge und der Beschäftigtenvertretungen das Programm ab.

Hintergrund: Das Bezirksamt Lichtenberg möchte die Nutzung von modernen Verkehrsmitteln und Mobilitätsdienstleistungen im Bezirk voranbringen. In diesem Zusammenhang werden umweltfreundliche Mobilitätskonzepte erarbeitet, Investoren beraten, Stationen des öffentlichen Fahrradverleihsystems (nextbike) sowie stationsbasiertes Carsharing errichtet und zahlreiche öffentliche Informationsveranstaltungen durchgeführt. Dadurch sollen Alternativen zur privaten Autofahrt geschaffen werden.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Klimaschutzbeauftragte von Lichtenberg, Kirsten Schindler
Telefon: (030) 90296-4205 | E-Mail