Stadtrat Wilfried Nünthel eröffnet Brunnensaison in Lichtenberg

Pressemitteilung vom 22.03.2017

In der Zeit von Ende März bis Mitte April werden auch in diesem Jahr wieder die Brunnen im Bezirk Lichtenberg nach der Winterpause sukzessive in Betrieb genommen. Die Firma Ströer übernimmt im Wege des Sponsorings mit einem Volumen in Höhe von rund 53.000 Euro erneut die jährlichen Betriebskosten. Die Pflege und Wartung wird durch das bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt gewährleistet.

Der Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr, Wilfried Nünthel (CDU), gibt am Donnerstag, 23. März, um 14 Uhr am „Brunnen der Jugend“, Stadtplatz Wartenberger Straße Ecke Wustrower Straße, zwischen Lindencenter und Kino CineMotion, den symbolischen Startschuss für die Brunnensaison 2017.

Ursprünglich für Schwerin gedacht, wurde die Brunnenanlage im Oktober 2002 auf dem neuen Stadtplatz in Hohenschönhausen aufgestellt. Aus einem Wasserbecken aus Beton erhebt sich eine Brunnenschale aus Granit. Der darin befindliche säulenförmige Granitsockel trägt eine zentrale Brunnenfigur, eine Mutter. Acht Kinderfiguren stehen auf dem darunter befindlichen Rand der Brunnenschale. Das Wasser fließt zu Füßen der Mutterfigur aus einer halbkugelförmigen Öffnung in die darunter liegende Schale und von dort aus über den Rand gleichmäßig in das große Brunnenbecken.

Zur Brunnensaison äußert sich der Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel:
„Aufgrund der vom Wetterdienst angekündigten milden Temperaturen können wir nun endlich in die Brunnensaison starten! Ich hoffe, das auch in den nächsten Jahren tun zu können. Die Absicht des Senats, die Verträge für Werbung im öffentlichen Straßenland neu zu vergeben, hat zur Folge, dass die bisherigen Brunnenfinanzierungen auslaufen und auf eine neue Basis gestellt werden müssen. Und bisher gibt es nur verbale Verkündungen, dass die Bezirke auch künftig den Betrieb der Brunnen finanziert bekommen sollen.“

Folgende Brunnen werden in den nächsten Wochen wieder sprudeln:

  • Brunnen „Spree und Havel“ – Erich-Kurz-Str. 11-13 (ggü. Einkaufszentrum Bärenschaufenster)
  • Brunnen der Jugend – Stadtplatz Wartenberger Straße / Wustrower Straße
  • Schalenbrunnen – Stadtplatz Zingster Straße 16 (Schwimmhalle)
  • Mühlenbrunnen – Am Mühlengrund / Rotkamp 2
  • Föntänenfeld – Landsberger Allee 225-227 / Vorplatz des Allee-Centers
  • Vogelbrunnen – Judith-Auer-Straße 4-9
  • Fontänenfeld – Anton-Saefkow-Platz 8
  • Kugelbrunnen – Anton-Saefkow-Platz ggü. Hausnummer 13
  • Schwimmfontäne – Anton-Saefkow-Platz / Fennpfuhlpark
  • Brunnen „Jüngling mit Fisch“ – Frankfurter Allee / Möllendorffstraße
  • Keramikbrunnen – Frankfurter Allee 144
  • Brunnen mit Sandsteinplastik – Charlottenstraße / Schlossachse (Alfred-Kowalke-Straße)
  • Fontanebrunnen – Erich-Kurz-Straße 7-9
  • Spree-Havel-Brunnen – Erich-Kurz-Straße 11-13
  • Kugelbrunnen – Dolgenseestraße 11-11a

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail