Lichtermarkt: Kalendermotive ersteigern für einen Baum

Pressemitteilung vom 22.11.2016

Der Lichtenberger Umweltkalender greift jedes Jahr ein anderes Thema auf und ist gerade deshalb sehr beliebt. Trotz einer Auflage von 3.000 Exemplaren ist er schon jetzt nahezu vergriffen. Der diesjährige Kalender ist den „Lichtenberger Alleen“ gewidmet und porträtiert diese auf zwölf Seiten mit jahreszeitlichen Fotos.

Während des traditionellen Lichtermarktes am kommenden Sonntag sollen die den dreizehn Kalendermotive, das Deckblatt inbegriffen, wieder für einen guten Zweck versteigert werden. Diesmal wurden die Motive auf Thermoskannen, Fußmatten, Trinkbecher und Einkaufstaschen gedruckt. Die Erlöse werden verwendet, um einen Baum in Lichtenberg zu pflanzen. Wer also noch auf der Suche nach einer schönen Geschenkidee für Weihnachten ist, findet darunter sicher seinen Favoriten.

Die Versteigerung erfolgt durch Bezirksstadtrat Wilfried Nünthel (CDU) als Auktionator am 1. Advent – Sonntag, 27. November 2016, von 14.15 bis 14.55 Uhr auf der Bühne des Lichtermarktes am Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6 in 10367 Berlin.

„Der Bezirk Lichtenberg hat weit mehr schöne Baumreihen, als man im ersten Moment denkt. Historisch gewachsen, prägend und auch verbindend sind unsere Alleen. Die Auktion soll dazu anregen, sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben und zugleich etwas Gutes zu tun“, erklärt Wilfried Nünthel, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung.

Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail

Weiteres Programm (Auszug aus Pressemitteilung vom 15. November 2016):

Von 13 bis 18 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher des Lichtermarktes ein buntes Programm:

Die Musiker der Gruppe „SozDia Bläsersound“ versetzen ab 13 Uhr alle Gäste in eine vorweihnachtliche Stimmung, bevor die Bürgermeisterin das Fest um 14 Uhr offiziell eröffnet. Der Verein „Die Tanzkiste Berlin“ verzaubert ab 15.15 Uhr das Publikum mit einer Tanzrevue, gefolgt von der Tanzgruppe Peru-Inka. Vietnamesische Tänze führt der Verein „Vietnamesische Kultur-Sport“ ab 16.15 Uhr auf. Parallel dazu findet im Ratssaal von 15 bis 16.30 Uhr Puppentheater mit Puppenpaule statt. Die Indie-Popgruppe „undichmagdich“ rockt ab 17 Uhr die Bühne vor dem Rathaus. An der Rathausschule treten außerdem Musikgruppen der Schule auf – so die „MittagsZBäänd“.

Freie gemeinnützige Vereine, Schulen und Senioreneinrichtungen sowie private Anbieter schmücken zahlreiche Stände und bieten dort vor allem selbst gefertigte Basteleien, Handarbeiten und selbst gebackene Weihnachtsleckereien an. Außerdem gibt es Leckeres vom Grill und heißen Glühwein.

Hinter dem Rathaus präsentiert sich „Die rollende Arche“ mit ihrem mobilen Bauernhof und echten Tieren von flauschigen Häschen bis meckernden Ziegen. Außerdem können sich in einem Fotozelt Kinder und Erwachsene für kleines Geld mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen und das Bild dann als Erinnerung mit nach Hause nehmen.