Junge Musiker im Rampenlicht

Pressemitteilung vom 08.11.2016

Salonkonzert mit Preisträgern von „Jugend musiziert“ im Kulturhaus Karlshorst

Im Rahmen von „Jugend musiziert“ zeigen am Sonnatg, 20. November 2016, 17 Uhr junge Talente ihr Können im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin.

Sie sind zwischen 12 und 16 Jahre alt, gehören deutschlandweit zu den herausragenden Instrumentalisten ihrer Altersgruppe und stellen sich in einem moderierten Konzert dem Publikum vor: Elisabeth Kogan (Violoncello), Noga Baake (Akkordeon), Lewin Kneisel (Klarinette) und Julius Krippahl (Gitarre) sind Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ 2016.

Der 15-jährige Lewin Kneisel hat zudem kürzlich zusammen mit seinem Klavierpartner den internationalen Harald-Genzmer-Interpretationswettbewerb in München gewonnen und setzte sich dabei gegen knapp 30 teils wesentlich ältere Konkurrenten durch.

Bei dem Konzert präsentieren die jungen Musiker ein facettenreiches Programm von der Fantasie über spanische Volkslieder für Gitarre über die erste Cello-Sonate von Johannes Brahms und die Sonate für Klarinette und Klavier von Camille Saint-Saëns bis zu unterhaltsamen modernen Stücken für Akkordeon, für die sich Noga Baake mit der 12-jährigen Emilie Roy zusammengeschlossen hat. Durch das Programm führt die Fachbereichsleiterin Kunst und Kultur, Dr. Catrin Gocksch.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112,
Telefon: 030 475 94 06 10
www.kulturhauskarlshorst.de
www.kultur-in-lichtenberg.de