Glückwunsch! KTF – Berlin GmbH ist das „Lichtenberger Unternehmen des Jahres 2016“

Pressemitteilung vom 09.09.2016

Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) hat gestern beim Lichtenberger Unternehmerabend die Firma „KTF – Berlin GmbH“ zum „Lichtenberger Unternehmen des Jahres 2016“ gekürt. Geschäftsführer Frank Neubert hat den Preis entgegengenommen. Das 1976 gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz seit 2003 in der Lichtenberger Josef-Orlopp-Straße. Dort hat sich aus einem kleinen Handwerksbetrieb ein Marktführer im Bereich der Technologieumrüstung mit aktuell 90 Mitarbeitern entwickelt. Die KTF – Berlin GmbH ist spezialisiert auf IT-Technik, Datennetze, Telekommunikationsanlagen, Schwachstrom-, Sicherheits- sowie Starkstromtechnik.

Während der Preisübergabe in der neu erbauten Produktionshalle der Klero GmbH Roboterauto-mation in der Siegfriedstraße sagte Birgit Monteiro: „KTF gehört zu den erfolgreichsten Unternehmen der IT-Branche in Berlin und trägt in unserem Bezirk wesentlich zur Profilierung des Gewerbegebietes Herzbergstraße und damit des gesamten Wirtschaftsstandortes Lichtenberg bei. Sie, Herr Neubert, sind uns ein wichtiger Partner und leisten einen wichtigen Beitrag zur dynamischen Entwicklung und Stärkung der Wirtschaft im Bezirk. Dafür möchte ich mich bei Ihnen und Ihrem Team heute herzlich bedanken.“

Jedes Jahr im Herbst ehrt das Bezirksamt Lichtenberg gemeinsam mit dem Wirtschaftsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) und dem Wirtschaftskreis Hohenschönhausen- Lichtenberg e.V. das „Unternehmen des Jahres“. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert, die nun schon im fünften Jahr von den Mitgliedern des Wirtschaftskreises bereitgestellt werden. In diesem Jahr hat die Jury aus den im Bezirksamt eingegangenen Vorschlägen sechs Unternehmen nominiert und daraus den Sieger ausgewählt.

Zur Firmenphilosophie des KTF – Berlin GmbH erklärt Geschäftsführer Frank Neubert: „Wir verkaufen nicht nur ein Produkt, sondern auch eine Lösung und das hat sich bewährt.“

Laudator Dr. Frank Wild, Geschäftsführer der Zementwerk Berlin GmbH & Co. KG und Preisträger des Vorjahres, lobte die Arbeit der KTF: „Die Erfolge basieren auf harter Arbeit und sind das Ergebnis eines hohen Anspruchs an die eigene Leistung, die Qualität und die Zufriedenheit der Kunden. So machte sich das Unternehmen vor rund zwei Jahren einen Namen bei der bundesweiten Ausrüstung der Bundesagentur für Arbeit mit etwa 150.000 Internettelefonen. Weitere renommierte Kunden sind Banken, Institute, Großunternehmen und Bundesbehörden. Die rasante Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologie hat auch dafür gesorgt, dass in den vergangenen sieben Jahren 45 neue Arbeitsplätze geschaffen wurden. Besonders erfreulich, 15 davon waren ehemals selbst ausgebildete Lehrlinge.“ Gute Arbeitsatmosphäre, fairer Umgang miteinander und gemeinsame Freizeitaktivitäten stärken das Teamgefühl des Unternehmens. Dazu gehört auch soziales Engagement zum Beispiel als Sponsor von Lichtenberg 47, der Jugendabteilung des SC Berlin-Siemensstadt und dem KSC Berlin.
Wer mehr zum „Lichtenberger Unternehmen des Jahres“ 2016 erfahren möchte, dem sei die Website empfohlen – der Videoclip mit dem Georg Clooney-Double ist Oscar verdächtig!

Das „Lichtenberger Unternehmen des Jahres“ wird jährlich von einer sechsköpfigen Jury ausgewählt. Dazu gehört auch ein Mitglied der Bürgerstiftung Lichtenberg. Die Bürgerstiftung war vom Engagement der nominierten kleinen Betriebe in ihren Kiezen so beeindruckt, dass sie spontan beschloss, während des Unternehmerabends beispielgebend die Inhaberin der Buchhandlung „totsicher“ aus der Margaretenstraße zu würdigen. Bürgerstiftungsvorsitzende Kirsten Falk überreichte totsicher-Inhaberin Grit Burkhardt zwei Ehrenkarten für die nächste Benefizgala der Bürgerstiftung.

Den ganzen Abend unterhielt rbb-Reporter Ulli Zelle das Publikum mit seiner Moderation. Im Publikum saß auch die Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery aus dem Lichtenberger Partnerbezirk Wien-Margareten. Auch dort wird – nach Lichtenberger Vorbild – seit dem vergangenen Jahr das „Unternehmen des Jahres“ ausgezeichnet.

Einen filmischen Eindruck vom Unternehmerabend vermittelt der Lichtenberger Videoblog. Der Bewegt-Bild-Blog informiert speziell über den Bezirk und seine Ortsteile: Interessantes aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Soziales, Kultur, Beiträge über Veranstaltungen, Feste, Sport und Vieles mehr ist dort festgehalten in Kurzvideos. Betreiber des neuen Blogs ist Heiko Kohl mit seiner 2014 in Lichtenberg gegründeten „Flyingpixx Videoproduktion“. Finanziert wird der Blog durch Werbeplatzierungen lokaler Firmen. Ein kurzer Clip über das „Lichtenberger Unternehmen des Jahres” 2016 ist als jüngstes Projekt im Auftrag des Bezirksamtes entstanden.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro
Telefon: (030) 90296 -3300 | E-Mail

oder:
www.upl-lichtenberg.de