Bezirksamt Lichtenberg geht in die Joboffensive: Jobflüsterer sucht „Kontrollettis“

Pressemitteilung vom 24.06.2016

„Hast Du schon mal Dein Badewasser auf Keime untersucht?
Bist Du ein Kontrolletti? Und stehst dazu?
Oder wolltest Du schon immer mal im Maschinenraum der Demokratie schwitzen?
Dann hergehört: Das Bezirksamt Lichtenberg sucht Gesundheitsaufseher und -seherinnen, Beschäftigte fürs Ordnungsamt und Leute fürs Wahlamt. Mehr dazu unter: www.lichtenberg.berlin.de
…und nicht vergessen: Lichtenberg braucht Dich!“

Mit diesem neuen Hörspot geht Lichtenberg als erstes Berliner Bezirksamt in die Joboffensive. Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) hat den Lichtenberger „Jobflüsterer“ in einer Pressekonferenz vorgestellt. „Das Bezirksamt Lichtenberg ist ein Arbeitgeber, der neue Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sucht und der für attraktive Arbeitsbedingungen steht“, so Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). Das Bezirksamt Lichtenberg stellt so viele Menschen ein wie lange nicht. Viele Arbeitgeber suchen qualifizierte Beschäftigte. „Aber nur wir haben den Jobflüsterer“, sagt Monteiro. „Er wird uns helfen, dass auch die Menschen uns finden, die bisher noch nicht unbedingt über einen Job in der Verwaltung nachgedacht haben. Das Bezirksamt Lichtenberg bietet Jobs in vielen unterschiedlichen Sparten, die spannend sind. Und sicher!“

Der „Lichtenberger Jobflüsterer“ – das steckt dahinter
Der Jobflüsterer ist eine Kunstfigur; Das Bezirksamt geht zu den Menschen und wartet nicht, bis sie zum Amt kommen. Junge Menschen werden dort abgeholt, wo sie sind. Monatlich erscheint eine neue Audiodatei, auf der Homepage des Bezirksamtes Lichtenberg, auf der dann direkt auch alle aktuellen Stellenausschreibungen zu finden sind.

Maßnahmen:
1. DER JOBFLÜSTERER: Monatlich neue Audiodatei unter: www.lichtenberg.berlin.de , die mit einem frechen Spot die Aufmerksamkeit des Hörers bindet und dazu anregt, sich die Stellenanzeigen durchzulesen;
2. ANZEIGEN in hauptstädtischen Zeitungen, die auf die Stellenangebote hinweisen und die Arbeitgebermarke „Bezirksamt Lichtenberg“ etablieren;
3. MELDUNGEN im Warte-TV der Bürgerämter;
4. MITNEHMSEL: Stoffbeutel mit dem Claim „Lichtenberg braucht Dich“ und dem Jobflüsterer verteilen – geplant ist der Abdruck eines QR-Codes, der zu den Stellenangeboten führt;
5. BESCHALLUNG: Tondatei auf bezirklichen Veranstaltungen abspielen;
6. ANGEDACHT: Medien-Kooperation mit einem Radiosender;

Ziele:
- durch den Jobflüsterer sollen auch gut qualifizierte potenzielle Bewerber/-innen, die bisher nicht in der Verwaltung beschäftigt sind, angesprochen und auf uns aufmerksam werden;
- Interessierte sollen sich nicht von den umfangreichen Anforderungen bange machen lassen, denn es gibt umfangreiche Fortbildungsangebote zum Erlernen von Verwaltungsabläufen und Verwaltungstechniken;

HINTERGRUND
Nach Jahren der Stagnation und des Personalabbaus ist seit etwa einem Jahr eine Umkehr im Gange, so kann das Bezirksamt im Rahmen des Personal–Programmes „Wachsende Stadt“ insgesamt 43 Vollzeitäquivalente zusätzlich verzeichnen. „Die neuen Stellen haben wir auf die Bereiche des Bezirksamtes verteilt, die am stärksten mit dem Wachstum des Bezirkes zu tun haben: das sind das Jugendamt, das Schulamt, das Gesundheitsamt, die Stadtentwicklung und die bauenden Bereiche, aber auch das Ordnungsamt, die VHS und das Sportamt wurden berücksichtigt“, erklärt Monteiro.
Außerdem konnte das Bezirksamt seit 2013 mit weiteren vom Senat bereitgestellten Stellen für Aufgaben wie beispielsweise das Bundeselterngeld, die Trinkwasserkontrolle, das Bekämpfen des Leistungsmissbrauchs in der ambulanten Pflege oder die Jugendberufsagentur insgesamt etwa 140 Vollzeitäquivalente einstellen.* „Nach durchschnittlich fünf Monaten waren die Stellen mit gut qualifizierten Bewerbern besetzt; damit gehört Lichtenberg zu den schnellsten im Land Berlin!“, weiß die Bezirksbürgermeisterin.* Was jetzt noch dringend fehlt, sind von August bis Ende September befristet beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Bezirksamt dabei unterstützen, die Wahlen im September vorzubereiten und durchzuführen.

Attraktiver Arbeitgeber

Seinen mehr als 2000 Beschäftigten bietet das Bezirksamt Lichtenberg:

  • vielfältige Jobs: zu den Verwaltungsberufen kommen medizinische, technische und soziale Berufe, IT-Fachkräfte, Bibliothekare/-innen, Gärtner/-innen und Schulhausmeister/-innen;
  • attraktive Arbeitgeberangeboten für die Beschäftigten
  • unter dem Oberbegriff „familienfreundliche Kommune“ wird intern die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ durch einschlägige Maßnahmen unterstützt wie durch flexible Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigungen, individuelle Arbeitszeitmodelle oder mobiles Arbeiten
  • darüber hinaus, unterstützt das Bezirksamt sein Personal: neben fachlichen Fortbildungsmöglichkeiten gibt es ein Führungskräftenachwuchsprogramm, es gibt Jahresgespräche, ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Seminaren zu Themen wie „gesundheitsorientierte Teamentwicklung“ und „gesund älter werden“, außerdem initiiert das Bezirksamt Teamentwicklungsprozesse und Einzelcoachings;
  • NEU ist die externe Mitarbeiterberatung: Seit Mai können sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirksamts mit beruflichen wie auch privaten Belangen an ein beauftragtes Beratungsunternehmen wenden. Sie erhalten dort Unterstützung von einem interdisziplinären Team in Form von telefonischer oder auch persönlicher Beratung. Das Angebot gilt auch für Führungskräfte in Führungsfragen. Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Der Arbeitgeber erfährt nichts davon. Lediglich einmal pro Jahr gibt es eine statistische Auswertung, beispielsweise dazu, wie oft der Service genutzt wurde.

Der Auftakt für die Bezirkskampagne: „Lichtenberg braucht DICH!“ samt Jobflüsterer unter:
www.lichtenberg.berlin.de oder: www.berlin.de/ba-lichtenberg/Stellenangebote

Und jetzt schnell: Seite anklicken, reinhören und bewerben!

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Leiterin der Pressestelle, Barbara Breuer
Telefon: (030) 90296-3310 | E-Mail