Kontrastreiche Stufenmarkierungen retten Leben

Pressemitteilung vom 07.06.2016

Kontrastreiche Stufenmarkierungen vor dem Bürgeramt Egon-Erwin-Kisch-Straße 106

Aktion zum bundesweiten „Sehbehindertentag“ im Bezirk Lichtenberg

Mit einer gemeinsamen Aktion zur kontrastreichen Stufenmarkierung haben sich der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein (ABSV) und das Bezirksamt Lichtenberg am gestrigen bundesweiten Sehbehindertentag beteiligt. Überall in Deutschland wurden an diesem Tag Zeichen gesetzt für stärkere Kontraste, die gerade bei Treppen hilfreich sind.

Auch in Lichtenberg sind nun die Stufen einer Treppe zum Bürgeramt in Neu-Hohenschönhausen in der Egon-Erwin-Kisch-Straße wieder gut sichtbar und kontrastreich markiert. Die Treppe wird täglich hundertfach genutzt. Von der Markierung profitieren künftig alle Kunden des Bürgeramtes – egal, ob mit oder ohne Sehbehinderung.

Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD): „Neben solchen baulichen Anpassungen evaluieren wir zum Beispiel auch gerade das Bürgeramt in der Großen-Leege-Straße und untersuchen dabei, ob unsere Dienstleistungen ausreichend auf Kunden mit Behinderungen zugeschnitten sind und wie wir hier besser werden können. Es geht voran.“

Der ABSV, der die Anregung zur Stufenmarkierung gegeben hat, bedankt sich bei den Verantwortlichen des Bezirksamtes, insbesondere bei der Beauftragten für Menschen mit Behinderung, Birgit Herlitze, für die engagierte Abstimmung und zügige Umsetzung der Stufenmarkierung.

Auch das denkmalgeschützte Rathaus Lichtenberg in der Möllendorffstraße geht mit guten Beispiel voran: Die Eingangstreppe ist mit deutlich markierten Stufen versehen und das obwohl gerade bei historischen Gebäuden wie dem Rathaus solche Änderungen oft schwierig mit dem Denkmalschutz in Einklang zu bringen sind.

Hintergrundinformationen zum bundesweiten Sehbehindertentag:

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in ganz Deutschland. Um auf ihre Bedürfnisse aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) im Jahr 1998 einen eigenen Aktionstag eingeführt: den Sehbehindertentag. Er findet jährlich am 6. Juni zu einem bestimmten Thema statt, dieses Jahr geht es um Kontraste. Mehr Informationen unter: www.sehbehindertentag.de

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Beauftragte für Menschen mit Behinderung
Birgit Herlitze
Telefon: (030) 90296-3517 | E-Mail