So liest Osteuropa: Buchmesse eröffnet am Freitag

Pressemitteilung vom 19.05.2016

So liest Osteuropa: Buchmesse eröffnet am Freitag
„Lesen ist ein großes Wunder“, sagt Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD). Sie wird am kommenden Freitag, 20. Mai, um 12 Uhr im Kulturhaus Karlshorst die zweite Buchmesse Berolina unter dem Motto „SEITENsprünge durch Europa“ eröffnen.
Rund 60 Aussteller aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs, Polens und Rumäniens bieten schwere und leichte Kost für jeden Geschmack. Drei Tage lang können Bücherwürmer, Leseratten und Literaturfreunde in den neuesten Publikationen der Verlage schmökern, Gespräche führen und auf drei Bühnen Lesungen und Vorträge verfolgen.
„Wir möchten insbesondere den kleineren und mittelgroßen Verlagen eine Möglichkeit geben, auf dieser Veranstaltung ihre neuesten Bücher den Lesern vorzustellen – und zu verkaufen. Unser zentrales Thema auf der Messe sind die Kulturen und Gesellschaften in Europa“, sagt Detlef W. Stein, der Leiter des Osteuropa Zentrums Berlin. Für Getränke und Essen zu kleinen Preisen ist gesorgt.

Geöffnet:
Freitag von 12 bis 19 Uhr
Samstag von 11 bis 19 Uhr
Sonntag von 11 bis 19 Uhr

Ort: Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin

Weitere Informationen:
Osteuropa Zentrum Berlin
Ruschestraße 103, c/o STASI MUSEUM, 10365 Berlin, www.osteuropa-zentrum.de