Internationaler Tag gegen Homophobie: Wir sind für Vielfalt!!

Pressemitteilung vom 13.05.2016

Am kommenden Dienstag, 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie wird die Fach- und Netzwerkstelle für Demokratie und Toleranz „Licht-Blicke“ gemeinsam mit Jugendfreizeiteinrichtungen ab 16 Uhr vor dem LindenCenter am Prerower Platz 1 ein Zeichen gegen Diskriminierung und für sexuelle Vielfalt setzen.

Dr. Sandra Obermeyer, Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit (parteilos, für Die Linke), unterstützt die Aktion und sagt: „Lichtenberg ist ein Ort der Vielfalt. Das bedeutet, dass auch Menschen unterschiedlicher sexueller Identität und oder Orientierung hier willkommen sind. So ist Familie beispielsweise überall da, wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen. Insbesondere im Umgang mit jungen Menschen ist es wichtig zu vermitteln, dass Respekt vor unterschiedlichen Lebensgestaltungen im Zusammenleben wichtig ist.
Niemand soll sich verstecken oder verstellen müssen, weil er oder sie schwul, lesbisch, bi-, trans- intersexuell oder einfach „anders“ ist. Ich freue mich, dass wir in Lichtenberg viele Jugendfreizeiteinrichtungen haben, denen Vielfalt ein wichtiges Anliegen ist, das tagtäglich und auch bei besonderen Aktionen, wie am 17. Mai gelebt wird.“

Weitere Informationen:
Bezirksstadträtin und Leiterin der Abteilung Jugend und Gesundheit
Dr. Sandra Obermeyer
Telefon: (030) 90296-6300 | Fax: (030) 90296-776300 | E-Mail