Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Einweihung der bundesweit ersten abschließbaren Fahrradabstellbox

Pressemitteilung vom 24.02.2016

In den nächsten Wochen und Monaten plant die Firma „velo easy – Smart Urban Solutions GmbH“ in Berlin und in weiteren Städten die Errichtung von abschließbaren Fahrradabstellboxen. Der Startschuss erfolgt auf dem Platz vor dem Bahnhof Lichtenberg, wo die beiden Geschäftsführer von „velo easy“, Claudine Oldengott und Marco Hinz, sowie der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU), gemeinsam das bundesweit erste so genannte „velo easy Rondell“ feierlich einweihen und über die Funktionsweise informieren werden. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen:

Mittwoch, den 2. März 2016 um 14.00 Uhr
Vorplatz vom Bahnhof Lichtenberg (Ausgang Irenenstraße)

Die Fahrradboxen bieten Stellplätze für Fahrräder oder E-Bikes. Sie schützen vor Diebstahl, Vandalismus, Beschädigungen und Witterungseinflüssen. Die Nutzerinnen und Nutzer müssen hierfür ein Entgelt entrichten. Die Buchung und Öffnung der jeweiligen Fahrradbox erfolgt dabei über eine spezielle Smartphone-App. So kann schon vor dem Start eine Box an seinem Zielort reserviert werden. Die Standorte befinden sich schwerpunktmäßig an Bahnhöfen, vor Einkaufszentren, vor Freizeit- und Kultureinrichtungen, in der Nähe von Sehenswürdigkeiten oder auch vor Universitäten.

Dazu erklärt der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel:
„Auf uns aufmerksam geworden ist die Firma ‚velo easy‘ durch eine Presseberichterstattung über die hohe Zahl an Fahrraddiebstählen am Bahnhof Karlshorst. Schnell haben wir uns gemeinsam darauf verständigt, das Pilotprojekt in Lichtenberg zu starten. Die Abstimmung zur Standortsuche und die Abwicklung der Sondernutzungsanträge verliefen schnell und reibungslos. Der Bezirk gewährt eine entgeltlose Sondernutzung für zwei Jahre im Rahmen der Pilotphase. Insgesamt 30 Stellplätze entstehen direkt am Bahnhof Karlshorst in der Treskowallee 112 sowie an zwei Standorten am Bahnhof Lichtenberg. Sofern die Pilotprojekte erfolgreich sind, wollen die Zahl der Standorte im Bezirk ausweiten.“

Im Internet unter www.velo-easy.de sind Bilder und weitere Informationen abrufbar.

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296-4200 | E-Mail