Eine Freiwilligenagentur für Lichtenberg!

Pressemitteilung vom 17.02.2016

Wer will freie Trägerschaft übernehmen? Interessenbekundungsverfahren läuft

Das Bezirksamt Lichtenberg sucht ab heute, Mittwoch, 17. Februar, einen freien Träger für die Konzeption und den Aufbau einer Freiwilligenagentur in und für Lichtenberg. Dazu läuft ab sofort ein breit ausgerichtetes Interessenbekundungsverfahren.
Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) sagt: „Wir wollen quer durch alle Bevölkerungsschichten die Menschen dazu ermutigen, sich vielseitig und freiwillig zu engagieren. Wir sehen darin die Chance, Lichtenberg so gemeinsam mit den Menschen, die hier wohnen und arbeiten, als lebendige, aktive und familienfreundliche Bürgerkommune zu gestalten.“

Das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung haben dazu im Haushalt für die Jahre 2016/2017 gemeinsam Gelder eingeplant, damit eine Freiwilligenagentur aufgebaut werden kann. Lichtenberg setzt damit auch berlinweites ein Signal: „Mit dieser Agentur wollen wir einen zusätzlichen Motor schaffen, der durch professionelle Strukturen zur gesunden Weiterentwicklung des Ehrenamts in Lichtenberg beitragen wird.“

Bis einschließlich 31. März 2016 sind freie Träger mit einschlägigen, in Berlin erworbenen Erfahrungen eingeladen, ihre Ideen und Visionen für diese strukturelle Form der kommunalen Förderung von bürgerschaftlichem Engagement zu entwickeln und einzureichen.

Das Bezirksamt Lichtenberg stellt dafür zunächst für den Zeitraum von zwei Jahren (2016/17) öffentliche Fördermittel in Höhe von bis zu 100.000 Euro jährlich zur Verfügung. Konzept und Umsetzungsideen sollen sich innerhalb eines von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bestätigten Rahmenkonzeptes bewegen.
Ausführliche Informationen zum Interessenbekundungsverfahren (darunter das Rahmenkonzept) finden Sie unter:
http://www.berlin.de/ba-lichtenberg/aktuelles/index.php#freiwilligenagentur

Zum Hintergrund:
Die Einrichtung der Freiwilligenagentur ist eine Maßnahme im Rahmen des Auditierungs-prozesses Lichtenbergs als „Familiengerechte Kommune“. Sie soll auf Basis des von der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg beschlossenen Rahmenkonzeptes zur Einrichtung einer Freiwilligenagentur in Lichtenberg über die verstärkte Förderung des Ehrenamtes und freiwilligen Engagements für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger des Bezirks vielfältige Chancen auf gesellschaftliche Teilhabe eröffnen, sie für bürgerschaftliches Engagement begeistern und zu diesem ermutigen.
Durch ihre Tätigkeit soll insbesondere

  • das Profil Lichtenbergs als familienfreundlicher Bezirk gewinnen,
  • das Interesse an persönlichem freiwilligen Engagement geweckt oder verstärkt,
  • Fähigkeiten, Erfahrungen, Zeit und Potentiale für das Gemeinwesen erschlossen werden.

Die Freiwilligenagentur versteht sich als Brückenbauer zwischen Zivilgesellschaft, Staat und Wirtschaft. Sie wirbt für die Vielfalt bürgerschaftlichen Engagements und gibt wichtige Impulse für eine breite öffentliche Wahrnehmung gelebter Freiwilligenkultur und fördert fachliche Rahmenbedingungen für eine zeitgemäße und potentialorientierte Förderung bürgerschaftlichen Engagements im Bezirk Lichtenberg.
Für gemeinnützige Organisationen, Initiativen, Vereine, Kirchen und Unternehmen, welche Beratung, Unterstützung und Begleitung in der Arbeit mit Freiwilligen wünschen, ist sie Anlaufstelle und Ansprechpartnerin.

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
OE Sozialraumorientierte Planungskoordination
Geschäftsstelle Telefon: (030) 90296-3511
Leitung: Kai-Uwe Heymann | E-Mail