14. Dezember: Aufstellen der Tafeln und 2. Runder Tisch "Gedenken an der Rummelsburger Bucht"

Pressemitteilung vom 04.12.2012

Auf dem großen Areal an der Hauptstraße 8 im Ortsteil Rummelsburg im Bezirk Lichtenberg befanden sich zeitlich aufeinander folgend von 1879 bis 1990 verschiedene Anstalten, die vor allem der Reglementierung, Unterdrückung und Strafe dienten. Es besteht kein Zweifel daran, dass es sich um einen der geschichtspolitisch bedeutendsten Stätten in Berlin handelt, die in dieser Spezifik und Nutzungsfolge ohnegleichen in der Stadt ist.

Zur feierlichen Einweihung von zwei Gedenktafeln, die den historischen Ort markieren und ein erstes sichtbares Zeichen des Gedenkprozesses setzen, lädt der Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) Bürgerinnen und Bürger ein,

am Freitag, den 14. Dezember 2012 um 15.30 Uhr

vor der Aussichtsplattform am Rummelsburger Ufer (verlängerte Friedrich-Jacobs-Promenade, 10317 Berlin).

Texte der Gedenktafeln

Unmittelbar danach, ab 16.30 Uhr findet im Nachbarschaftszentrum „Altes Lazarett“ , (Erich-Müller-Straße 9, 10317 Berlin) der 2. Runde Tisch „Gedenken an der Rummelsburger Bucht“ statt, der sich dieses Mal mit der Epoche der Kaiserzeit und Weimarer Republik beschäftigt.

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg
Teodora Gionova – Busch
Referentin des Bezirksbürgermeisters
Telefon: 90296 3302
Internet
Email