Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Wohnungsneubau in Lichtenberg im 2. Quartal 2012

Pressemitteilung vom 11.07.2012

Die Koalition in Berlin hat sich für die laufende Legislaturperiode die Errichtung von 30.000 neuen Wohnungen zum Ziel gesetzt. Hierzu wird der Bezirk Lichtenberg einen wichtigen Anteil leisten und quartalsweise über den Fortschritt berichten.

Im ersten Halbjahr des Jahres 2012 wurden bereits 1.094 Wohnungen neu genehmigt , davon entfallen allein 430 Wohneinheiten (WE) auf den bereits im ersten Quartal genehmigten Umbau eines ehemaligen Gewerbegebäudes an der Frankfurter Allee 216.
Zu den größeren Wohnungsbauvorhaben gehören im zweiten Quartal der Umbau und die Sanierung eines ehemaligen Bürogebäudes in der Rhinstraße 145 mit 232 WE, die Errichtung einer auf fünf Baukörper verteilten Wohnanlage mit insgesamt 161 WE in der Konrad-Wolf-Straße 78 sowie der Neubau eines Wohnhauses in der Storkower Straße / Rudolf-Seiffert-Straße mit 75 WE. Darüber hinaus wurden viele Ein- und Mehrfamilienhäuser vor allem in den Ortsteilen Karlshorst (insbesondere letzter Bauabschnitt Am Carlsgarten und Beginn Gartenstadt Karlshorst) und Wartenberg (insbesondere Schweriner Ring) genehmigt.

Neu genehmigte Wohneinheiten (WE)

1. Quartal 2012 2. Quartal 2012 gesamt
474 WE 620 WE 1.094 WE

„Die positive Entwicklung der letzten Jahre hat bereits gezeigt: Lichtenberg ist ein attraktiver Wohnstandort und bei den Bürgerinnen und Bürgern sehr beliebt. Unser Bezirk bietet zudem noch viel Potential für neue Vorhaben und Projekte. Wir erwarten in den kommenden Jahren eine Realisierung von mehreren tausend Wohneinheiten in Lichtenberg“, sagt Wilfried Nünthel (CDU), Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung.

Am Wohnungsbau interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Investoren erhalten im Stadtentwicklungsamt schnell und unkompliziert Auskunft und Unterstützung. Die räumliche Nähe zwischen Stadtplanung, Bau- und Wohnungsaufsicht, Tiefbau, Vermessung sowie Denkmalschutz am Standort Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin ermöglicht kurze Wege während der Sprechzeiten.

Sprechzeiten: Dienstag von 9 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr

Weitere Informationen: Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung Wilfried Nünthel Telefon: (030) 90296 4200 E-Mail