Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Bürgerhaushalt Lichtenberg wird weiter entwickelt

Pressemitteilung vom 30.04.2012

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an der Weiterentwicklung des Verfahrens zu beteiligen
Der Prozess zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Bürgerhaushalts Lichtenberg wurde im Februar 2012 gestartet. Er eröffnet die Möglichkeit, das Beteiligungsverfahren nach 7 Jahren aufzufrischen und mit aktuellen Elementen anzureichern.

In einem gemeinsamen Plenum aus Bürgerschaft, Politik und Verwaltung wurde ein grundsätzlicher Verfahrensvorschlag für den Ablauf des Bürgerhaushaltes 2014 ff. erarbeitet und der Bezirksverordnetenversammlung zum Beschluss vorgelegt.

Für die konkrete Ausgestaltung des Beteiligungsverfahrens wurden drei Arbeitsgruppen zu folgenden Themengruppen gebildet.

• Methodik des Verfahrens (mit den Schwerpunkten Votierung, Rechenschaftslegung, Kategorisierung sowie Aufgaben und Zusammensetzung der Gremien)
• Öffentlichkeitsarbeit
• Internetseite

Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD): „Ich lade alle Lichtenberger Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich mit ihren Erfahrungen, Vorstellungen und kreativen Ideen in diese Arbeitsgruppen einbringen.“

Da die Arbeitsgruppen terminlich nicht parallel, sondern möglichst nacheinander tagen, ist eine Mehrfachnennung möglich und gern gesehen. Beginnen wird die Arbeitsgruppe „Methodik des Verfahrens“ mit einer Sitzung am 7. Mai 2012 von 17 bis 19 Uhr im Rathaus Lichtenberg (Ratssaal, Möllendorffstraße 6).

Interessenten melden Sie sich bitte bis zum 11. Mai 2012 im Steuerungsdienst des Bezirksamtes Lichtenberg. Die Ansprechpartnerinnen, Silvia Gröber und Lilia Lengert, sind wie folgt erreichbar:

per E-Mail oder
per Telefon 030 / 90296 3515 und 3516