Wichtige Informationen: COVID-19 (Coronavirus)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen zur aktuellen Lage, zusammengestellt vom Bezirksamt und dem Senat von Berlin:
Corona-Info-Seite von Lichtenberg | Informationen zur Allgemeinverfügung

Corona-Info-Seiten vom Land Berlin | Corona-WARN-APP

Inhaltsspalte

Begleitgremium „Bürgerplattform Orankesee-Obersee“ aufgelöst

Pressemitteilung vom 27.04.2012

Bei einer Einwohnerversammlung am 28. Januar 2012 wurde die von der BVV Lichtenberg angeregte Bürgerplattform ins Leben gerufen. 10 Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen und Vereinen wurden in das Begleitgremium berufen. Hierzu gehörten Vertreter des Fördervereins Obersee-Orankesee, der Bürgerinitiative B.I.O., des örtlichen Kiezbeirates, vom Nordufer Obersee und vom Deutschen Anglerverband.

Am 18. April 2012 wurde das Begleitgremium aufgelöst.

Hierzu erklärt der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU):„Der Bürgerbeirat wurde installiert, um die Dispute bezüglich der Baumaßnahmen am Orankesee auf eine sachliche Basis zu stellen und die insbesondere im Zusammenhang mit den Baumfällungen sichtbar gewordenen und beklagten Informationsdefizite abzubauen. Gleichermaßen war es Ziel, die Mitglieder des Gremiums als Multiplikatoren zu gewinnen und somit den Informationsfluss sowohl zu den Bürgerinnen Bürgern als auch zum Bezirksamt zu verbessern. Diese Rolle ist leider von der Bürgerinitiative B.I.O. nicht angenommen geworden. Es hat sich vielmehr gezeigt, dass die Bürgerinitiative B.I.O. als Gegner der Baumaßnahmen entschieden gegen das Projekt arbeitet, mit dem erklärten Ziel, es zu verhindern. Das trat in allen Sitzungen deutlich zu Tage. Die Informationen des Bezirksamtes wurden grundlegend in Zweifel gezogen, bezirksseitige Argumente nicht akzeptiert und dem zuständigen Amt wie den verantwortlichen Mitarbeitern mit großem Misstrauen begegnet.Ein Brief an den Finanzsenator, verfasst als Petition, gab den letzten Ausschlag, die Arbeit des Gremiums zu beenden. In diesem Schreiben wurde unter anderem unterstellt, dass mit einer Luxussanierung Millionen verschwendet worden seien, die Qualität des Orankesees langfristig geschädigt wäre und Auftragsvergaben ohne Ausschreibungen getätigt worden seien. Damit war die Basis für eine weitere Zusammenarbeit endgültig entfallen. Hinzu kommt, dass es aus Gründen der Fürsorgepflicht galt, die Mitarbeiter des Amtes zu schützen.Deshalb habe ich in der Beratung am 18. April 2012 entschieden, die Arbeit des Gremiums zu beenden. Diese Entscheidung wurde von den Vertretern der beteiligten Gruppen, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, begrüßt. Gleichwohl gilt der Dank des Bezirksamtes allen Mitgliedern des Begleitgremiums für ihre Bereitschaft, Zeit und Mühe zur Mitarbeit. Der Dialog mit der Bürgerschaft und ihren Vertreterinnen und Vertretern wird nicht aufgekündigt. Es wird auch zukünftig Veranstaltungen geben, um den Dialog mit der Bewohnerschaft fortzusetzen. Es werden auch weiter alle Informationen zu Verfügung gestellt.“

Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296 4200
E-Mail