Katharina-Heinroth-Preis 2012 für Miriam Thiele

Pressemitteilung vom 10.01.2012

Die Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin (gegr. 1773) hat die diesjährigen Preisträger des Katharina-Heinroth-Preises ausgewählt. Zu den Preisträgern gehört auch Miriam Thiele, die seit 2011 im Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg tätig ist. Sie nimmt dort Aufgaben im Sachgebiet des Artenschutzes wahr und ist u.a. für die Betriebserlaubnis des Tierparks Berlin zuständig.

Der Preis wurde nach der Berliner Zoologin Katharina Heinroth benannt. Ihr wurde nach 1945 die Leitung des Berliner Zoos übertragen, den sie bis 1957 leitete. Sie hat in den schweren Nachkriegsjahren den Berliner Zoo wieder aufgebaut und zählte zu den renommiertesten Tiergärtnerinnen ihrer Generation.

Miriam Thiele erhält den Preis für ihre Arbeit „Die Verbreitung des Europäischen Eichhörnchens (Sciurus vulgaris L.,1758) im städtischen Bereich anhand des Beispiels Berlin-Lichtenberg“. Sie hat im Rahmen ihrer Diplomarbeit dazu nicht nur durch eigene Begehungen den Eichhörnchenbestand im Bezirk Lichtenberg untersucht, sondern auch Kontakte mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern aufgenommen. An der Befragung nahmen mehr als 400 Personen teil. So konnte nicht nur die Verbreitung des Eichhörnchens im Bezirk geklärt werden, sondern es wurden bisher nicht bekannte Verhaltensweisen des Eichhörnchens festgestellt. Die Arbeit stellt somit auch eine wichtige Grundlage für die weitere Erforschung dieser Tierart in Deutschland da.

Obwohl das Europäische Eichhörnchen sehr häufig vorkommt, ist es langfristig potenziell durch die Einwanderung des nordamerikanischen Grauhörnchens gefährdet. Auf den britischen Inseln steht das Europäische Eichhörnchen bereits vor dem Aussterben.

Der Preis wird am 17. Januar 2012 im Institut der Freien Universität Berlin übergeben. Wer mehr über die Arbeit von Frau Thiele erfahren möchte, hat dazu am 22. Februar 2012 Gelegenheit. Sie hält um 19.00 Uhr im Rahmen der Veranstaltung der NABU – Bezirksgruppe Lichtenberg einen Vortrag zum Thema „Stadt- oder Wildtiere, das Eichhörnchen und der Feldhase in Lichtenberg“ im Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin, Raum 114.

Weitere Informationen
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
Wilfried Nünthel
Telefon: (030) 90296 4200
E-Mail